+
Drohendes Fahrverbot: Der Grenzwert für den Stickoxid-Ausstoß wurde im vergangenen Jahr in rund 90 Städten überschritten, am häufigsten in Stuttgart. Foto: Marijan Murat

Zweifel an Schadstoffdebatte

Umfrage: Nur 14 Prozent für Dieselfahrverbote

Nürnberg (dpa) - Nur 14 Prozent der Deutschen sprechen sich für Dieselfahrverbote in einzelnen Städten aus. Jeder Dritte hält die Diskussion über Diesel und Schadstoffbelastung einer Umfrage zufolge für völlig übertrieben.

Wie das Marktforschungsinstitut GfK mitteilte, wollen 30 Prozent der Befragten den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, bessere Bedingungen für Radfahrer und mehr Förderung der Elektromobilität.

Selbst in Großstädten mit mehr als 500 000 Einwohnern sagen nur 19 Prozent: "Wenn eine saubere technische Lösung nicht möglich ist, dann muss es auch Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Städten geben können." In kleineren Städten befürworten nur 11 Prozent notfalls ein Fahrverbot, in Ostdeutschland nur 10 Prozent.

In Ostdeutschland wird die Dieseldiskussion von 43 Prozent der Befragten als "völlig überzogen" eingestuft. Vor allem jüngere Bürger und Einwohner von kleineren Städten fordern, Busse und Bahnen, den Fahrradverkehr und die E-Mobilität auszubauen.

Die GfK hatte im Oktober 1055 Personen ab 14 Jahren persönlich befragt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tarifstreit festgefahren: Neue Streiks bei Lufthansa - „deutlich ausgeweitete Maßnahmen“
Bei der Lufthansa werden die Flugbegleiter erneut in den Streik treten. Das gab die Kabinengewerkschaft Ufo an. Auch „deutlich ausgeweitete Maßnahmen“ sind möglich.
Tarifstreit festgefahren: Neue Streiks bei Lufthansa - „deutlich ausgeweitete Maßnahmen“
Verschwinden alle Real-Filialen? Tausenden Mitarbeitern droht schreckliches Szenario
Der Verkauf der Handelskette Real könnte zu einem kompletten Ende der Marke führen. Ein Real-Betriebsrat richtet nun Vorwürfe an die Regierung.
Verschwinden alle Real-Filialen? Tausenden Mitarbeitern droht schreckliches Szenario
Ufo kündigt weiteren Streik bei der Lufthansa an
Auf Fluggäste der Lufthansa kommen möglicherweise bald erneut schwierige Zeiten zu. Die Kabinengewerkschaft Ufo droht mit einem weiteren Arbeitskampf. Zuletzt erwog sie …
Ufo kündigt weiteren Streik bei der Lufthansa an
London: Werden keine "Empfänger von EU-Regeln" nach Brexit
Unternehmerverbände in Großbritannien zeigen sich vor dem Brexit besorgt. Sie fürchten hohe Kosten durch Handelsbarrieren und warnen vor Preiserhöhungen für britische …
London: Werden keine "Empfänger von EU-Regeln" nach Brexit

Kommentare