Umfrage überrascht: Banken doch nicht Totengräber des Mittelstandes

- Hamburg - Die Beziehungen zwischen mittelständischen Unternehmen und ihren Banken sind wesentlich besser als bisher angenommen. Bankkredite sind auch weiter das mit Abstand häufigste Finanzierungsinstrument des Mittelstandes. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommt eine Umfrage der Nürnberger Unternehmensberatung Weissman & Cie.

<P>Die Studie widerlegt Einschätzungen, wonach die Banken wegen kleinlicher Kreditvergabe die Totengräber des Mittelstandes seien. "Das Verhältnis von mittelgroßen Unternehmen zu ihren Banken ist wesentlich besser als gemeinhin vermutet", fasst der Chef des Beratungsunternehmens, Arnold Weissman, seine Ergebnisse zusammen. 44 Prozent der Firmen sagten, sie schätzen die Beziehungen zu ihren Banken als "sehr gut" ein, 53,3 Prozent sprachen von "gut". Nur 2,7 Prozent der Mittelständler nannten die Beziehungen "weniger gut" oder "schlecht".<BR><BR>Auch beim Thema Finanzierung macht sich der Mittelstand viel weniger Sorgen als angenommen. Der klassische Bankkredit steht mit 64 Prozent der Firmen mit Abstand an erster Stelle der eingesetzten Finanzierungsinstrumente. Es folgen Leasing (30,7 Prozent), Gesellschafterdarlehen (28,7 Prozent) und Beteiligungskapital (12,7 Prozent). Finanzierungsformen wie ein Börsengang (6,7 Prozent) oder Genuss-Scheine (2 Prozent) bleiben Exoten. "Die Fakten belegen, dass bestimmte Finanzierungsinstrumente wohl von jenen Leuten groß geredet werden, die an ihrem Verkauf Interesse haben", stellt Weissman fest.<BR><BR>Weissman: "Wer darauf setzt, dass Familienunternehmen ihre Finanzierungsstrategien dramatisch ändern, dürfte sich verrechnen." Die Finanzierung des Mittelstandes war ins Gerede geraten, nachdem die Banken durch Basel II schärfere Auflagen für die Absicherung der vergebenen Kredite bekommen hatten. Als Folge kam die Sorge auf, dass nun für den Mittelstand die Kredite teurer würden, weil die Banken ihre Kunden genauer unter die Lupe nehmen würden. Nach der Weissman-Untersuchung sagen hingegen 71,4 Prozent der Mittelständler, sie fühlten sich gut oder sehr gut auf Basel II vorbereitet.<BR><BR>Offenbar wendet sich da gerade ein Trend in der Wahrnehmung: Sind die Banken wichtig für den Mittelstand, oder ist eher der Mittelstand wichtig für die Banken? Die Commerzbank jedenfalls hat den Mittelstand vor wenigen Wochen zur "zweiten Hauptzielgruppe" ausgerufen und mit dem früheren Chef der Direktbroker-Tochter Comdirect, Achim Kassow, gleich einen Vorstand dafür eingesetzt.<BR><BR>Das ist wohl auch nötig, wenn eine andere Umfrage stimmt: Die Sparkassen genießen bei mittelständischen Firmenkunden nämlich den besten Ruf, wie das Wirtschaftsmagazin "Impulse" herausgefunden hatte. Deutlich schlechter schnitten die Privatbanken ab. Befragt wurden 1200 kleine und große Unternehmen nach der Betreuung der Finanzinstitute. Im Vergleich mit den öffentlich-rechtlichen Instituten schnitten die großen deutschen Geschäftsbanken den Angaben zufolge erheblich schlechter ab.<BR><BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat eine turbulente Handelswoche leicht im Minus beendet. Nachdem der klare Ausgang der französischen Parlamentswahl und die Rekordjagd an …
Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Bickenbach/Karlsruhe (dpa) - Der Dauerstreit um die Rechte an der Bio-Marke Alnatura ist beigelegt. Der Gründer der Drogeriekette dm, Götz Werner, hat eine entsprechende …
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Wie kommt mehr Frachtverkehr von den überlasteten Autobahnen auf die umweltfreundlicheren Bahnschienen? Der Bund gibt nun einen finanziellen Impuls.
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder
Vor zehn Jahren wurde das Elterngeld eingeführt. Seitdem scheint es vor allem für Mütter attraktiver geworden zu sein, in Elternzeit zu gehen. Arbeitgeber und …
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder

Kommentare