+
Ein Regionalzug verlässt den Hauptbahnhof in Köln. Foto: Oliver Berg/Illustration

Nahverkehr statt Autobahn

Umfrage: Viele lassen Auto öfter stehen

Zur Bewältigung der Verkehrsprobleme in Deutschland findet knapp jeder Zweite den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs am wichtigsten.

Berlin (dpa) - Viele Bundesbürger nutzen ihr Auto nach eigener Einschätzung seltener als noch vor zehn Jahren. Jeder dritte Befragte gab dies bei einer Umfrage für den ARD-"Deutschlandtrend" für das ARD-"Morgenmagazin" (Donnerstag) an.

Fast genauso viele sehen keine große Veränderung. Nur 22 Prozent der Befragten nutzen ihr Auto nach eigener Einschätzung heute intensiver als früher. Generell kein Auto mehr zu nutzen, gaben neun Prozent der Befragten an.

Zur Bewältigung der Verkehrsprobleme in Deutschland findet knapp jeder Zweite den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs am wichtigsten. Nur 17 Prozent sehen mehr und bessere Straßen sowie Autobahnen im Vordergrund. 14 Prozent finden den Ausbau von Fahrradwegen besonders wichtig und fast genauso viele zuverlässige Bahnverbindungen. Sechs Prozent der Befragten befürworten zu allererst die Schaffung autofreier Innenstädte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rekordzahlen für Apple im Weihnachtsgeschäft
Die iPhone-Erlöse wachsen nach längeren Rückgängen wieder - und schon kann Apple wieder Rekordzahlen vermelden. Zu Weihnachten verkauften sich auch die Apple Watch und …
Rekordzahlen für Apple im Weihnachtsgeschäft
Dax startet stabil - Coronavirus bleibt Unsicherheitsfaktor
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind am Mittwoch zunächst recht gelassen mit den Risiken des sich weiter verbreitenden Coronavirus umgegangen.
Dax startet stabil - Coronavirus bleibt Unsicherheitsfaktor
Netzagentur: Neue Paketpreise der Post sind zu hoch
Seit dem Jahreswechsel zahlen Postkunden mehr für Paketsendungen. Die Bundesnetzagentur will jetzt prüfen, ob die Portoerhöhung gerechtfertigt ist.
Netzagentur: Neue Paketpreise der Post sind zu hoch
Coronavirus: British Airways stoppt Direktflüge nach China
Das britische Außenministerium hat eine Reisewarnung ausgesprochen. British Airways stellt deshalb die Direktflüge zwischen Großbritannien und China ein.
Coronavirus: British Airways stoppt Direktflüge nach China

Kommentare