+
Das Rentenpaket der großen Koalition sorgt für Diskussionen.

"Vollkommen unverantwortlich"

Umfrage: Wirtschaft lehnt Rentenpaket ab

Berlin - Bei einer Umfrage haben sich viele Ökonomen gegen das Rentenpaket der großen Koalition ausgesprochen und es als "vollkommen unverantwortlich" kritisiert.

In einer Umfrage im Auftrag der von den Metall-Arbeitgebern finanzierten Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft lehnten 100 von 109 befragten Wirtschaftsprofessoren die geplante abschlagfreie Rente mit 63 nach 45 Beitragsjahren ab. 86 sprachen sich auch gegen Besserstellungen bei der Mütterrente aus, wie die Initiative berichtete. An diesem Montag führt der Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales eine Anhörung zu dem Paket durch. Dieses beinhaltet auch eine Aufstockung von Erwerbsminderungsrenten.

84 der befragten 109 Professoren waren der Meinung, dass die Altersversorgung durch das Rentenpaket nicht gerechter wird. Fast alle (102) Experten rechnen mit steigenden Rentenbeiträgen. 76 Ökonomen befürchten darüber hinaus, dass sich mittel- und langfristig der Fachkräfteengpass auf dem Arbeitsmarkt verschärft. „Die Rentenpläne der Bundesregierung sind vollkommen unverantwortlich, weil sie der Rentenversicherung aufgrund eines geringen aktuellen Polsters hohe langfristige Mehrausgaben aufbürden“, sagte der Rentenexperte Prof. Friedrich Breyer von der Uni Konstanz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU bereitet Maßnahmen gegen mögliche US-Autozölle vor
Verhängen die USA im Handelsstreit mit der EU hohe Sonderzölle auf Autos? Diese Frage sorgt seit Monaten für Nervosität - vor allem Deutschland bangt wegen der großen …
EU bereitet Maßnahmen gegen mögliche US-Autozölle vor
Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank
Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. …
Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank
Google soll komplett neuen Android-Nachfolger entwickeln
Ein Google-Team entwickelt laut einem Medienbericht eine komplett neue Software, die auch als Ersatz für das dominierende Smartphone-System Android gedacht ist.
Google soll komplett neuen Android-Nachfolger entwickeln
Dax weitet Verluste aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Donnerstag seine Verluste ausgeweitet. Zum Handelsschluss blieb der deutsche Leitindex mit einem Minus von 0,62 Prozent auf …
Dax weitet Verluste aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.