+
Das Bauhauptgewerbe profitiert schon länger von der guten Konjunktur und der starken Nachfrage nach Wohnungen. Foto: Axel Heimken

Gute Konjunktur

Umsatz in der Bauindustrie wächst weiter kräftig

Wiesbaden (dpa) - Der Immobilienboom und der Ausbau der Verkehrsnetze bescheren der Bauindustrie weiter gute Geschäfte. Im September stieg der Umsatz im Bauhauptgewerbe kräftig um 6,0 Prozent gemessen am Vorjahreszeitraum.

Die teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit. Während die Erlöse beim Bau von Gebäuden leicht um 1,0 Prozent zulegten, gab es kräftige Zuwächse im Tiefbau, etwa beim Ausbau von Straßen, Bahnstrecken und Leitungsnetzen. Von Januar bis September steigerte die Baubranche den Umsatz um 7,1 Prozent binnen Jahresfrist, die Zahl der Beschäftigten kletterte um 2,4 Prozent.

Das Bauhauptgewerbe profitiert schon länger von der guten Konjunktur und der starken Nachfrage nach Wohnungen. Erst jüngst hatte sie wieder Bestmarken verzeichnet: Im September kletterte der Auftragseingang in der Branche um 11,4 Prozent auf 6,6 Milliarden Euro - der beste Wert in diesem Monat seit 1998. Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) erwartet dieses Jahr einen Umsatzanstieg von sechs Prozent auf den Rekordwert von 120 Milliarden Euro.

Mitteilung Destatis

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlechte Aussichten für die Weltwirtschaft
Eine Rezession? Nein, die stehe nicht bevor, sagt IWF-Chefin Lagarde. Doch der Fonds gibt sich durchaus skeptisch mit Blick auf das Wirtschaftswachstum. Denn es gibt …
Schlechte Aussichten für die Weltwirtschaft
Etwa 57 Milliarden Euro Investitionsstau bei Bahn
Frankfurt/Main (dpa) - Bei der Deutschen Bahn hat sich aus Gewerkschaftssicht ein Investitionsstau bei der Infrastruktur von etwa 57 Milliarden Euro aufgebaut.
Etwa 57 Milliarden Euro Investitionsstau bei Bahn
Dax zollt jüngstem Kurssprung Tribut
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag seinem jüngsten Kurssprung etwas Tribut gezollt. Zum Handelsende stand ein Minus von 0,62 Prozent auf 11.136,20 Punkte zu …
Dax zollt jüngstem Kurssprung Tribut
„Seid ihr bei Sinnen?“: Weniger Geld für Altenpfleger als für Flughafen-Kontrolleure - Gewerkschaft erklärt sich
Viel Geld verdienen Altenpfleger nicht. Dass die Gewerkschaft ver.di sogar selbst wesentlich mehr Geld für Flughafen-Kontrolleure fordert, stößt im Internet auf …
„Seid ihr bei Sinnen?“: Weniger Geld für Altenpfleger als für Flughafen-Kontrolleure - Gewerkschaft erklärt sich

Kommentare