Umsatzplus bei deutschen Autobauern

Stuttgart - Die deutschen Autokonzerne sind trotz der schwachen Entwicklung auf dem europäischen Absatzmarkt im ersten Quartal dieses Jahres überdurchschnittlich stark gewachsen.

Sie steigerten den Umsatz um 18 Prozent, die Gewinne wuchsen um 11 Prozent, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Analyse der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young hervorgeht. Von den weltweit vier Autokonzernen mit dem höchsten Gewinn kommen drei aus Deutschland. Den mit Abstand höchsten Gewinn erwirtschaftete im ersten Quartal Volkswagen: Der Wolfsburger Hersteller verdiente 3,2 Milliarden Euro und lag damit deutlich vor Toyota, BMW und Daimler mit jeweils 2,2 beziehungsweise 2,1 Milliarden Euro Gewinn.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucherrückgang bei IAA
Frankfurt/Main (dpa) - Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt am Main hat in diesem Jahr weniger Besucher angelockt als vor zwei Jahren. Wie der Verband …
Besucherrückgang bei IAA
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden. Das Unternehmen geht unterdessen auf die …
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
Berlin - Bei der Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin sieht ein Reiseexperte derzeit nicht die Gefahr steigender Ticketpreise. "Es sind weder ein Monopol noch …
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
Zehn Jahre nach der Finanzkrise sprudeln an der Wall Street die Gewinne. Europas Banken hinken hinterher. Nach Einschätzung von Experten wird sich daran so schnell auch …
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz

Kommentare