Umsatzwarnung bei  Bijou Brigitte

Hamburg - Der erfolgsverwöhnte Modeschmuck-Händler Bijou Brigitte überrascht seine Anleger mit einer Umsatzwarnung. Der Grund: Die wirtschaftliche Lage in Spanien. Der Rückgang in Zahlen: 

Im ersten Halbjahr fiel der Umsatz um ein Prozent auf 176 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Freitag in Hamburg mitteilte. Dabei hätten neue Filialen sogar noch geholfen. Auf gleicher Fläche ging der Umsatz um 5,4 Prozent zurück.

Entscheidend für die rückläufige Umsatzentwicklung sei die wirtschaftliche Lage in Spanien. Auf dem zweitgrößten Markt des Konzerns hätten die Wirtschaftskrise und der rückläufige Tourismus den Umsatz belastet. Das Halbjahresergebnis soll Ende August veröffentlicht werden. Die Aktie von Bijou Brigitte verlor 1,5 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BGH zweifelt an Löschung von Markenschutz für Ritter Sport
Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof (BGH) zweifelt an zwei Entscheidungen über die Löschung von Markenschutzrechten für Ritter Sport und Dextro Energy.
BGH zweifelt an Löschung von Markenschutz für Ritter Sport
Thomas Cook gründet eigene Airline für Mallorca
Bad Homburg (dpa) - Der Reisekonzern Thomas Cook gründet mitten in der Neuordnung der deutschen Luftverkehrsbranche eine eigene Airline für die beliebte Ferieninsel …
Thomas Cook gründet eigene Airline für Mallorca
Bericht: VW kommt bei Billigautos für China und Indien voran
Wolfsburg (dpa) - Trotz der geplatzten Gespräche mit dem indischen Autobauer Tata kommt Volkswagen beim geplanten Einstieg ins Billigsegment voran. Zwei neue …
Bericht: VW kommt bei Billigautos für China und Indien voran
Dax und MDax erreichen neue Rekordmarken
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordjagd an der US-Börse hat dem Dax eine weitere Bestmarke beschert. Der deutsche Leitindex erreichte am Vormittag bei gut 13 094 Punkten …
Dax und MDax erreichen neue Rekordmarken

Kommentare