Umweltbank wächst weiter

-

Nürnberg (dpa) - Die auf ökologische Projekte spezialisierte Umweltbank bleibt weiter auf Wachstumskurs. Im ersten Halbjahr 2008 seien die Kreditzusagen um rund 24,6 Prozent auf 928,3 Millionen Euro gestiegen, das Anlagevolumen habe um 13,4 Prozent auf 667,1 Millionen Euro zugelegt.

Das teilte die Bank am Dienstag in Nürnberg bei Vorlage der Halbjahreszahlen mit. Der Gewinn kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 34,7 Prozent auf 2,7 Millionen Euro. Das Institut habe dabei auch von gesenkten Verwaltungskosten und sinkenden Steuern profitiert, betonte der Vorstand.

Die Bank profitiere vor allem von verstärkten Investitionen in klimafreundliche Technologien, wie etwa Windkraft-, Solar- und Biogasanlagen, betonte Bankgründer und Vorstandsvorsitzender Horst Popp laut Mitteilung. "Wir sind als Bank für die Umwelt offen für strategische Investoren, um weitere Zukunftsaufgaben angehen zu können", unterstrich er. Im ersten Halbjahr hatte die Umweltbank rund 1200 neue Umweltprojekte finanziert. In diesem Jahr will sich die Umweltbank erstmals in ihrer mehr als zehnjährigen Geschichte an einem ausländischen Windkraftprojekt beteiligen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz Deutschland wächst kräftig
Unterföhring (dpa) - Die Allianz legt auf ihrem deutschen Heimatmarkt kräftig zu. Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 …
Allianz Deutschland wächst kräftig
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
Macht Amazon kleineren Händlern den Garaus? Das Bundeskartellamt befürchtet genau das. Deswegen will Chef Andreas Mundt nun rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und so „die …
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Chinas Regierung will für Ordnung im Firmenregister sorgen. Darunter leidet nun unter anderem ein Kondomhersteller mit einem enorm langen Namen.
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter
Unter hohem Zeitdruck will sich Lufthansa große Teile der Air Berlin einverleiben. Schon in der kommenden Woche könnte nach einem Bericht alles klar sein.
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter

Kommentare