Unicredit macht Ernst: HVB soll expandieren

- München - Der Chef der Unicredit, Alessandro Profumo, hatte es stets betont: Das Deutschland-Geschäft der HypoVereinsbank (HVB) soll nicht liquidiert, sondern im Gegenteil ausgebaut werden. Schon kurz nach der Übernahme der HVB durch Unicredit steht jetzt offenbar das erste Projekt in dieser Richtung an. Auf die zum Verkauf stehende Berliner Bank, eine Tochter der Bankgesellschaft Berlin, haben die Münchner und ihre italienische Mutter ein Auge geworfen. Wie aus Finanzkreisen verlautete, will die HVB ein unverbindliches Gebot für die Berliner Bank zwischen 300 und 400 Millionen Euro abgeben.

Die Berliner Bank muss wegen EU-Auflagen bis Herbst 2006 verkauft werden. Für den Mutterkonzern, die Bankgesellschaft Berlin, die zu 81 Prozent im Besitz des Landes Berlin ist, sollen die Verkaufsverhandlungen erst 2007 beginnen. Auch für die Bankgesellschaft sowie die Übernahme von Sparkassen soll sich die HypoVereinsbank interessieren.

Für die Berliner Bank mit ihren 1200 Beschäftigten und 60 Filialen gibt es offenbar größere Konkurrenz: Neben der HVB gelten auch die Commerzbank, die Mittelbrandenburgische Sparkasse und die Berliner Volksbank als Interessenten. Der Vorstandschef der Bankgesellschaft, Hans-Jörg Vetter, hatte vor einigen Wochen von einer zweistelligen Zahl von Interessenten gesprochen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IG Metall will kürzere Arbeitszeiten für alle ermöglichen
Die 35-Stunden-Woche steht in gut ausgelasteten Metall-Betrieben nur auf dem Papier. In der Hochkonjunktur will die IG Metall aber weitere Arbeitszeitverkürzungen …
IG Metall will kürzere Arbeitszeiten für alle ermöglichen
EZB zuversichtlich - Billiggeld bald auf dem Rückzug?
Viele Experten rätseln, warum die Inflation in etlichen Ländern Europas niedrig bleibt. Die Europäische Zentralbank erwartet, dass das viele Notenbankgeld in einiger …
EZB zuversichtlich - Billiggeld bald auf dem Rückzug?
Dax verliert: Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB
Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen um eine mögliche Verschärfung der Geldpolitik haben den deutschen Aktienmarkt belastet. Damit büßte der Dax seine zu Wochenbeginn erzielten …
Dax verliert: Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB
Koalition einig über Stromnetz-Abgaben - Anpassung ab 2019
Die Finanzierung der Stromnetze soll auf alle Schultern fair verteilt werden - so haben es die Noch-Koalitionäre den Ost- und Nordländern zugesagt. Nach langem …
Koalition einig über Stromnetz-Abgaben - Anpassung ab 2019

Kommentare