Unilever bekommt neuen Chef

Der britisch-niederländische Konsumgüterkonzern Unilever bekommt einen neuen Chef. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Patrick Cescau werde Ende des Jahres das Unternehmen verlassen, teilte Unilever am Donnerstag in London mit.

Cescau stand vier Jahre an der Spitze des Unternehmens. Nachfolger soll der 52-jährige Paul Polman werden, der derzeit für den Nahrungsmittelkonzern Nestl arbeitet und dort für die Region Amerika verantwortlich ist.

Polman, der lange Zeit als möglicher Kandidat für den Nestl- Führungsposten galt, solle bei einer im Herbst geplanten außerordentlichen Hauptversammlung zum neuen Unilever-Chef gewählt werden. Bei Nestl übernimmt ab sofort Luis Cantarell die Verantwortung für das Amerika-Geschäft. Der dadurch freiwerdende Posten als Leiter für das Europa-Geschäft werde von Laurent Freixe besetzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Regierungschefs beraten über BER-Eröffnung
Fünfeinhalb Jahre, nachdem er eigentlich eröffnet sein sollte, wird am Hauptstadtflughafen immer noch gebaut und repariert. Heute wird mal wieder über den Zeitplan …
Regierungschefs beraten über BER-Eröffnung
US-Unternehmen übernimmt deutschen Auto-Teilehändler Stahlgruber
Der US-Autoteilehändler LKQ will den deutschen Auto-Ersatzteilehändler Stahlgruber kaufen. Noch ist die Übernahme aber nicht von den Behörden genehmigt worden. 
US-Unternehmen übernimmt deutschen Auto-Teilehändler Stahlgruber
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Apple hat den Kauf der Musikerkennungs-App Shazam bestätigt. Der Preis könnte laut Medieninformationen über 400 Millionen Dollar gewesen sein. 
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Dax resigniert vor 13.200 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger zum Wochenbeginn vergeblich auf einen ersehnten Jahresendspurt gewartet. Nach einem frühen …
Dax resigniert vor 13.200 Punkten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion