United Internet will Debitel-Übernahme blockieren

Montabaur / Düsseldorf - Der Internet-Anbieter United Internet will die Übernahme des Mobilfunkanbieters Debitel durch den Konkurrenten Freenet blockieren.

 "Wir haben einen Antrag auf einstweilige Verfügung gestellt, die die Ausgabe neuer Aktien zur Finanzierung des Debitel-Kaufs unterbinden soll", sagte der Vorstandsvorsitzende von United Internet (Montabaur), Ralph Dommermuth, dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). Ein Unternehmenssprecher bestätigte dies am Dienstagabend.

United Internet wollte ursprünglich Freenet kaufen und hatte sich zusammen mit dem Mobilfunk-Unternehmen Drillisch bereits gut 25 Prozent der Freenet-Aktien gesichert. Doch Freenet-Chef Eckhardt Spoerr übernahm seinerseits den Rivale Debitel vom Finanzinvestor Permira.

"Herr Spoerr hat uns hinters Licht geführt. Das ist uns so passiert, da stehe ich zu. Damit ist das Thema für mich durch", sagte Dommermuth der Zeitung. Als Freenet-Aktionär habe er aber ein Interesse daran, dass sich die Aktie gut entwickle und nicht weiter an Wert verliere. "Wir wollen im Interesse aller Freenet-Aktionäre den Debitel-Deal verhindern", sagte Dommermuth. Letztlich nütze die Übernahme von Debitel nur dem bisherigen Eigentümer Permira. "Sie laden ihre lahme Ente bei den Freenet-Aktionären ab."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag merklich an Schwung verloren und sein zwischenzeitlich klares Plus mehr als halbiert. Händler machten dafür …
Dax startet mit leichtem Plus in die Woche
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg
BMW plant große Investitionen in sein Werk im US-Bundesstaat South Carolina. Rund eine halbe Milliarde US-Dollar sollen in den Standort Spartanburg fließen.
Mehr als halbe Milliarde Dollar: BMW investiert in US-Werk Spartanburg
Streit um Bausparklausel: Gericht entscheidet im Spätsommer
Verbraucherschützer gegen Bausparkassen - diese Konstellation gibt es immer wieder vor Gericht. Zuletzt ging es um Kündigungen von gut verzinsten Altverträgen. Nun steht …
Streit um Bausparklausel: Gericht entscheidet im Spätsommer
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 
Online-Shopping wird immer beliebter, aber Rücksendungen werden zunehmend zum Problem. Amazon hat sich nun einen Trick überlegt, von dem auch Kunden in Deutschland …
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 

Kommentare