+
Gelände des Chemiekonzerns BASF im rheinland-pfälzischen Ludwigshafen. Foto: Uwe Anspach/Archiv

Vermutlich Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg

Unterirdische Detonation bei der BASF

Ludwigshafen - Bei Bohrarbeiten im BASF-Chemiewerk in Ludwigshafen ist es zu einer unterirdischen Detonation gekommen. Vermutlich sei ein in der Erde liegender Sprengkörper getroffen worden, teilte das Unternehmen mit.

Verletzt wurde niemand. Nach Angaben der Polizei handelte es sich vermutlich um einen Sprengkörper aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Detonation habe keine Auswirkungen auf den laufenden Betrieb, sagte eine Unternehmenssprecherin am Donnerstag.

Die Detonation war nach Angaben von BASF nur rund um die Baustelle im Werksteil Nord zu spüren. Vorerst habe die BASF-Werkfeuerwehr die Baustelle gesichert. Am Donnerstag soll nach Polizeiangaben der Kampfmittelräumdienst das Gelände untersuchen und die genaue Ursache ermitteln.

Das Werk war im Zweiten Weltkrieg Ziel zahlreicher Fliegerangriffe. Auch heute werden dort immer wieder Blindgänger entdeckt. Erst Ende September war im Werksteil Süd eine 500-Kilo-Bombe entschärft worden. Arbeiter hatten den Sprengkörper Anfang August bei Sanierungsarbeiten gefunden.

Pressemitteilung BASF

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Aufregung um deutsche Autobauer: Einem Medienbericht zufolge durchsuchen Ermittler Räumlichkeiten von BMW. Der Grund: Kartellvorwürfe.
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax …
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Madrid (dpa) - Seit der Zuspitzung der Katalonien-Krise Anfang Oktober haben 1185 Unternehmen ihren rechtlichen Sitz in andere spanische Regionen verlegt. Diese Zahl …
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen
Nach der Vereinbarung mit Lufthansa wird die Zeit für den Verkauf der übrigen Air-Berlin-Teile knapp. Mit Easyjet wurde die insolvente Fluggesellschaft bislang nicht …
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen

Kommentare