+
Immer mehr Unternehmen wollen den Fachkräftemangel mit flexibleren Arbeitszeiten bekämpfen.

Unternehmen setzen auf flexiblere Arbeitszeiten

Stuttgart - In der Bekämpfung des Fachkräftemangels wollen immer mehr Unternehmen neue Arbeitskräfte mit flexibleren Arbeitszeiten locken.

“Das ist für sie ein entscheidender Wettbewerbsvorteil bei der Suche nach Fachkräften“, sagte ein Sprecher der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände der Nachrichtenagentur dapd. Mehr als 95 Prozent der Unternehmen böten bereits Maßnahmen zu einer familienfreundlichen Arbeitszeitgestaltung an. Die Leiterin des Personalwesens bei dem Ditzinger Laserspezialisten Trumpf, Astrid Oellerer, sagte über ein im Mai vorgestelltes Modell zur Flexibilisierung der Arbeitszeiten: “Wir wollen damit wesentlich attraktiver für Bewerber werden.“ Seit der Bekanntgabe des Modells sei die Zahl der eingehenden Bewerbungen stark gestiegen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"

Kommentare