Zukunftspläne?

Was wird aus der Capri-Sonne?

Eppelheim - Nach der Übernahme des Aromenherstellers Wild Flavors durch den US-Konzern ADM macht sich Unternehmer Hans-Peter Wild auch Gedanken über die Zukunft von Capri-Sonne.

„Irgendetwas muss ich ja machen, ich lebe nicht ewig“, sagte der 73-Jährige am Dienstag am Unternehmensstammsitz in Eppelheim bei Heidelberg. In der Zukunft sei ein Verkauf nicht auszuschließen, stehe derzeit aber nicht zur Debatte. Denkbar sei auch ein Börsengang.

Er habe nun einmal keinen Nachfolger, sagte Wild. Seine beiden Söhne hätten kein Interesse, die Geschäfte zu übernehmen. „Sie können in so eine große Verantwortung niemanden hineinzwingen.“ Interessenten für einen Kauf meldeten sich jede Woche. „Wir reden nicht mal mit denen.“

Am Montag hatte der US-Lebensmittelzutaten-Konzern Archer Daniels Midland angekündigt, Wild Flavors zu übernehmen. Das Unternehmen gehört wie der Capri-Sonne-Hersteller Deutsche SiSi-Werke dem Familienunternehmer Wild. „Wir haben mit ADM einen hervorragenden Partner gefunden“, sagte der Unternehmer. Es werde kein einziger Arbeitsplatz bei Wild Flavors verloren gehen, das sei ihm wichtig gewesen. Das Unternehmen hat weltweit knapp 2500 Mitarbeiter, davon rund 800 in Eppelheim und 300 in Berlin.

ADM-Chefin Patricia Woertz betonte, die Unternehmenskulturen ähnelten sich sehr. „Wir können gemeinsam mehr leisten als jeder für sich allein.“ Der Name Wild Flavors soll erhalten bleiben, Wild wird in einem Beirat des US-Unternehmens sitzen. „Die Marke hat einen Wert“, sagte Wild. „Der Käufer wäre dumm, diese Marke aufzugeben.“

dpa

Bei diesen Lebensmitteln wird geschummelt

Bei diesen Lebensmitteln wird geschummelt

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Ölriese ExxonMobil verdoppelt Gewinn
Ist die Durststrecke der Ölmultis überwunden? Die beiden US-Branchenriesen Exxon und Chevron zumindest erzielen dank der gestiegenen Ölpreise nach langer Talfahrt wieder …
US-Ölriese ExxonMobil verdoppelt Gewinn
Teilzeitboom in Deutschland - Nicht immer freiwillig
Immer mehr Menschen arbeiten in Teilzeitjobs - viele freiwillig. Doch Frauen stecken aus Sicht von Ökonomen auch oft in der Teilzeitfalle fest. Zum 1. Mai dürfte das …
Teilzeitboom in Deutschland - Nicht immer freiwillig
GM weitet Verluste in Europa vor Opel-Verkauf aus
Für den größten US-Autobauer General Motors dauert die Leidenszeit in Europa an. Der Verkauf von Opel und Vauxhall an Peugeot ist zwar schon vereinbart, doch noch …
GM weitet Verluste in Europa vor Opel-Verkauf aus
Ausland hat großes Interesse an Hannover Messe
Hannover (dpa) - Die Hannover Messe ist bei ausländischen Besuchern beliebt. In diesem Jahr stieg die Zahl der Gäste aus dem Ausland um rund 10 000 im Vergleich zu 2015 …
Ausland hat großes Interesse an Hannover Messe

Kommentare