+
Flutwelle im baden-württembergischen Braunsbach: Auch der Versicherungskonzern Allianz wird die Unwetterfolgen zu spüren bekommen. Foto: Marijan Murat/Archiv

Neue Geschäftszahlen

Unwetter belasten Allianz-Versicherung 

München  - Die Überschwemmungen in Deutschland und den Nachbarländern haben Spuren bei Europas größtem Versicherer Allianz hinterlassen. 

Naturkatastrophen und eine hohe Abschreibung beim Verkauf der Südkorea-Tochter haben bei Europas größtem Versicherer Allianz im zweiten Quartal einen herben Gewinneinbruch hinterlassen. Unter dem Strich blieb ein Überschuss von 1,1 Milliarden Euro und damit 46 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie der Dax-Konzern am Freitag in München mitteilte. Vor allem die schweren Unwetter in Deutschland und Frankreich kamen den Versicherer teuer zu stehen. Die Abschreibung auf das vor dem Verkauf stehende Korea-Geschäft schlug mit 352 Millionen Euro zu Buche. Der operative Gewinn brach um 17 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro ein. Damit schnitt das Unternehmen schlechter ab als von Analysten erwartet.

Vorstandschef Oliver Bäte sieht den Konzern dennoch auf Kurs, den operativen Gewinn in diesem Jahr im Rahmen der Zielspanne von 10 bis 11 Milliarden Euro zu halten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starke US-Quartalszahlen beflügeln Dax-Familie
Frankfurt/Main (dpa) - Rückenwind von der Wall Street hat am Dienstag den deutschen Aktienmarkt angetrieben. Besonders die Indizes hinter dem Dax verbuchten sehr …
Starke US-Quartalszahlen beflügeln Dax-Familie
FDP fordert härteres Durchgreifen vom Bund im Abgasskandal
Die Bundesregierung sollte im Abgasskandal die Hersteller härter rannehmen, fordert nicht nur die Opposition. Dies könnte bei Opel geschehen, doch der Hersteller kündigt …
FDP fordert härteres Durchgreifen vom Bund im Abgasskandal
"Zunge rausgestreckt": Italien schickt Etat-Entwurf an EU
Mahnungen an Italien gab es schon unzählige. Jetzt liegt der Entwurf für den Haushalt 2019 vor. Schmettert Brüssel die Schuldenpläne ab?
"Zunge rausgestreckt": Italien schickt Etat-Entwurf an EU
Verdi will deutliches Plus für Flughafen-Sicherheitspersonal
Gleiches Geld für gleiche Arbeit: Mit dieser Forderung zieht die Gewerkschaft Verdi in die Tarifrunde für das Sicherheitspersonal an Flughäfen. Dem wollen oder können …
Verdi will deutliches Plus für Flughafen-Sicherheitspersonal

Kommentare