+
Allianz

Vorstand sieht Konzern dennoch auf Kurs

Unwetter und Sonderabschreibung lassen Allianz-Gewinn einbrechen

München - Unter dem Strich bleibt der Münchner Versicherung Allianz 46 Prozent weniger Überschuss als im Vorjahr. Das teilte der Dax-Konzern am Freitag mit.

Naturkatastrophen und eine hohe Abschreibung beim Verkauf der Südkorea-Tochter haben bei Europas größtem Versicherer Allianz im zweiten Quartal einen herben Gewinneinbruch hinterlassen. Unter dem Strich blieb ein Überschuss von 1,1 Milliarden Euro und damit 46 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie der Dax-Konzern am Freitag in München mitteilte. 

Vor allem die schweren Unwetter in Deutschland und Frankreich kamen den Versicherer teuer zu stehen. Die Abschreibung auf das vor dem Verkauf stehende Korea-Geschäft schlug mit 352 Millionen Euro zu Buche. Der operative Gewinn brach um 17 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro ein. Damit schnitt das Unternehmen schlechter ab als von Analysten erwartet.

Vorstandschef Oliver Bäte sieht den Konzern dennoch auf Kurs, den operativen Gewinn in diesem Jahr im Rahmen der Zielspanne von 10 bis 11 Milliarden Euro zu halten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dieseldebatte lässt Autoindustrie bangen
Die Autokonzerne haben kräftig in Dieselmotoren investiert und verkaufen jedes zweite Fahrzeug in Europa damit. Aber nach dem klimaschädlichen CO2 sind jetzt die …
Dieseldebatte lässt Autoindustrie bangen
Krise bei Air Berlin und Alitalia: Am Tropf der Araber
Seit Jahren ist Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft defizitär. Seitdem hängt sie finanziell am Tropf ihres Großaktionärs in Abu Dhabi. Nun droht Air Berlin das …
Krise bei Air Berlin und Alitalia: Am Tropf der Araber
Lufthansa fliegt weiter in den Irak
Frankfurt/Main - Die deutschen Sicherheitsbehörden warnen vor Angriffen auf Flugzeuge im irakischen Erbil. Doch die Lufthansa bestätigt jetzt: Sie fliegt weiter dorthin.
Lufthansa fliegt weiter in den Irak
Ukrainer bewahren Polens Wirtschaft vor Katastrophe
Auf der Suche nach besser bezahlten Jobs verließen zahlreiche Polen nach dem EU-Beitritt das Land. Nun fehlt es an Arbeitskräften. Polnische Wirtschaftsvertreter hoffen, …
Ukrainer bewahren Polens Wirtschaft vor Katastrophe

Kommentare