Unwetter verschärft Auswirkungen von Streik

Telekom: - Bonn - Die Auswirkungen des Streiks auf den Betriebsablauf der Deutschen Telekom haben sich durch die Unwetter in Deutschland verschärft, berichtet die Gewerkschaft ver.di.

 Es gebe zum Teil "erhebliche" Beeinträchtigungen in Bayern, Rheinland-Pfalz und Ostdeutschland, da durch die Unwetter entstandene Schäden an Telekomanlagen nicht beseitigt würden, sagte der ver.di Streikleiter Ado Wilhelm, auf Anfrage. Reparaturen gebe es nur dort, wo lebenswichtige Einrichtungen wie Krankenhäuser und Rettungskräfte beeinträchtigt sein.

Die Telekom äußerte sich nicht zum Umfang der Auswirkungen, räumte allerdings Beeinträchtigungen im Betriebsablauf ein. "Auf der einen Seite der Streik und auf der anderen das Unwetter", sagte ein Sprecher.

Am Donnerstag legten nach Gewerkschaftsangaben rund 16.000 Mitarbeiter die Arbeit nieder, um gegen die geplante Auslagerung von rund 50.000 Beschäftigte in den neuen Bereich T-Service zu protestieren. Der Personalumbau ist mit längeren Wochenarbeitszeiten und Lohnkürzungen verbunden.

Bestreikt werden neben den Callcenter und dem technischen Kundendienst auch die Entstörung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax …
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Madrid (dpa) - Seit der Zuspitzung der Katalonien-Krise Anfang Oktober haben 1185 Unternehmen ihren rechtlichen Sitz in andere spanische Regionen verlegt. Diese Zahl …
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen
Nach der Vereinbarung mit Lufthansa wird die Zeit für den Verkauf der übrigen Air-Berlin-Teile knapp. Mit Easyjet wurde die insolvente Fluggesellschaft bislang nicht …
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen
Fraport testet Roboter-Shuttles am Frankfurter Flughafen
Frankfurt/Main (dpa) - Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport und die Wiesbadener Versicherung R+V testen den Einsatz selbstfahrender Fahrzeuge unter realen …
Fraport testet Roboter-Shuttles am Frankfurter Flughafen

Kommentare