Urabstimmung läuft: AEG vor Arbeitskampf

- Nürnberg - Das von der Schließung bedrohte AEG-Stammwerk in Nürnberg steht voraussichtlich vor einem wochenlangen harten Arbeitskampf. Die Urabstimmung über einen unbefristeten Streik gegen den schwedischen Mutterkonzern Electrolux ist nach Angaben der IG Metall auf große Resonanz gestoßen. Das Ergebnis soll heute bekannt gegeben werden.

"Alle gewerkschaftlich organisierten Mitglieder der Frühschicht haben sich an der Abstimmung beteiligt", sagte Betriebsratschef Harald Dix. "Ich erwarte, dass eine große Mehrheit mit Ja abstimmt", sagte der Arbeitnehmervertreter. Ein Arbeitskampf könnte nach Angaben der IG Metall bereits morgen beginnen.

Die Gewerkschaftsmitglieder unter den 1750 Beschäftigten bei AEG entscheiden darüber, ob sie ihre Forderung nach einem Sozialtarifvertrag mit einem Streik durchsetzen wollen. Voraussetzung dafür ist, dass sich mindestens 75 Prozent der in der IG Metall organisierten Mitarbeiter dafür aussprechen. Während der Urabstimmung lief die Produktion von Waschmaschinen und Geschirrspülern weiter.

Der Electrolux-Konzern will das AEG-Werk mit rund 1750 Beschäftigten Ende 2007 schließen und die Produktion nach Polen verlagern. Der Konzern begründet dies mit einem rapiden Preisverfall auf dem Markt für Hausgeräte. Verhandlungen über einen Sozialtarifvertrag waren in der vergangenen Woche ohne Ergebnis geblieben.

Bereits vor Beginn der Frühschicht um 6 Uhr standen gestern zahlreiche Arbeiter an den Wahlurnen an, um ihre Stimme abzugeben. Die IG Metall hatte vor dem Werkstor ein Zelt aufgebaut. Zuvor hatte sich bereits ein Großteil der Nachtschicht an der Urabstimmung beteiligt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Im Konflikt um Zölle verkeilen sich die USA und die EU ineinander. Angesichts des mächtigen Gegners dringt die Bundesregierung auf Geschlossenheit in der Europäischen …
Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Ein Aldi Kunde erhebt über Facebook Vorwürfe gegen den Discounter. Ein Produkt weise gleich mehrere Mängel auf einmal auf. Das Unternehmen reagiert sofort.
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne
Der Mann, der Fiat und Chrysler rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun endet die 14-jährige Erfolgsgeschichte von Sergio Marchionne schon jetzt - …
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne

Kommentare