+
Es gibt noch einige Hersteller, die auch männliche Küken aufziehen und deren Eier man bedenkenlos kaufen kann.

Nach Küken-Urteil

Diese Eier kann man ohne schlechtes Gewissen kaufen

Bonn - Die gerichtliche Erlaubnis zum Kükentöten bringt viele Verbraucher zum Nachdenken. Diese Eier können noch bedenkenlos gekauft werden.

Verbraucher können beim Eierkauf etwas gegen das Kükentöten tun: Mittlerweile gibt es Initiativen von Haltern, die auch männliche Küken aufziehen oder Eier von sogenannten Zweitnutzungshühnern verkaufen. In der Regel bekommt man diese aber nicht einfach so im Supermarkt, sondern in speziellen Bio- und Naturkostläden oder im Hofverkauf. Ein Überblick des Deutschen Tierschutzbundes:

Bruderhahn-Initiative (www.bruderhahn.de): Dieser Zusammenschluss aus Produzenten, Höfen und dem Handel verlangt 4 Cent Zuschlag pro Ei. Diese 4 Cent sollen in die Aufzucht der Brudertiere investiert werden. Welche Händler Eier aus der Initiative führen, findet man hier.

Haehnleinprojekt: Ein Zusammenschluss verschiedener Betriebe in Mecklenburg-Vorpommern. Die männlichen Tiere werden auf den Höfen aufgezogen, gehalten und dann das Fleisch verkauft. Haehnlein-Eier und -Fleisch gibt es in Biomarktketten sowie regional auch in großen Supermarktfilialen.

Initiative „Ei care“: Auf den Biohöfen wachsen Zweitnutzungshühner auf, die neben Eiern auch Fleisch liefern. Die Eier- und Fleischmenge der Rassetiere ist dabei aber etwa ein Drittel geringer im Vergleich zu hochgezüchteten Hybridtieren. Einkaufsmöglichkeiten finden Verbraucher hier.

Auch in einigen großen Supermarktketten finden Verbraucher zumindest regional Eier von Zweitnutzungshühnern beziehungsweise von Initiativen, die auch die männlichen Küken der Legehennen aufziehen. Dazu gehören Edekafilialen in Dibbersen, Buchholz, Salzhausen, Elstorf, Rostock und Neu Wulmstorf sowie Rewe-Supermärkte in Niedersachsen, Hamburg, Bremen, Schleswig Holstein, Mecklenburg, Brandenburg, Berlin, Baden Württemberg und Rheinland-Pfalz.

Von den Bioläden haben Denn's Biomärkte bundesweit solche Eier im Sortiment sowie Alnatura Supermärkte in Hamburg, Bremen, Hannover und Nordrhein-Westfalen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht: Lidl ruft dieses Produkt wegen Salmonellen zurück
Lidl und das Bundesamt für Verbraucherschutz warnen vor einem Produkt von Lidl. Es wurden darin Salmonellen gefunden.
Vorsicht: Lidl ruft dieses Produkt wegen Salmonellen zurück
"Spiegel": Große deutsche Autobauer unter Kartellverdacht
Dieselskandal, Abgasbetrug, Milliarden-Entschädigungen in den USA - war das alles am Ende nur die Spitze des Eisbergs? Laut "Spiegel" werden gegen die deutsche …
"Spiegel": Große deutsche Autobauer unter Kartellverdacht
Dax verliert - sinkende Ölpreise und schwache Autobauer
Frankfurt/Main (dpa) - Der lange wenig bewegte Dax ist am Nachmittag deutlich ins Minus gerutscht. Als Belastungsfaktoren erwiesen sich die sinkenden Ölpreise und ein …
Dax verliert - sinkende Ölpreise und schwache Autobauer
Geheime Absprachen? Deutsche Autobauer unter Kartellverdacht
Deutsche Autobauer sind mit einem heftigen Vorwurf konfrontiert: VW, Audi, Porsche, BMW und Daimler sollen sich jahrelang in geheimen Arbeitskreisen abgesprochen haben.
Geheime Absprachen? Deutsche Autobauer unter Kartellverdacht

Kommentare