+
Die USA verzeichnet die niedrigste Arbeitslosenquote seit Mai 2008. Foto: Justin Lane

US-Arbeitslosenquote fällt weiter auf 5,6 Prozent

Washington (dpa) - Die Arbeitslosigkeit in den USA geht immer weiter zurück: Im Dezember sank die Arbeitslosenquote auf 5,6 Prozent, teilte das Arbeitsministerium in Washington mit.

Dies ist der niedrigste Wert seit Mai 2008. Der Trend dürfte die Zentralbank weiter in ihrem Kurs bestätigen, die Politik des ultra-billigen Geldes demnächst behutsam zu beenden.

Noch im November lag die Arbeitslosenquote in der weltweit größten Volkswirtschaft bei 5,8 Prozent. Experten hatten für den Dezember einen Rückgang auf 5,7 Prozent erwartet. Im Dezember wurden außerhalb der Landwirtschaft 252 00 neue Jobs geschaffen.

Insgesamt waren den Angaben des Ministeriums zufolge im Dezember noch 8,7 Millionen Amerikaner ohne Job. Am schlechtesten sieht es nach wie vor für Jugendliche aus, von ihnen sind 16,8 Prozent ohne Stelle. Bei den Schwarzen liegt die Rate bei 10,4 Prozent.

Insgesamt ging die Arbeitslosenquote im vergangenen Jahr um 1,1 Prozentpunkte zurück. 1,7 Millionen Menschen konnten wieder in den Arbeitsprozess eingegliedert werden.

Unklar ist, ob die Zentralbank aus dem Trend konkrete Schlüsse zieht, wann sie ihre faktische Null-Zinsen-Strategie aufgibt. Bisher heißt es, frühestens April könnte die Fed den Leitzins leicht anheben. Auch von Mitte des Jahres ist die Rede.

Mitteilung des Arbeitsministeriums

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Griechenland-Hilfe: Deutschland macht 2,9 Milliarden Gewinn
Deutschland, Zahlmeister Europas? Der Eindruck wird gerne erweckt, aber in Sachen Griechenlandhilfe hat der Bundeshaushalt auch profitiert.
Griechenland-Hilfe: Deutschland macht 2,9 Milliarden Gewinn
Tesla verklagt Ex-Mitarbeiter wegen angeblicher Sabotage
Las Vegas (dpa) - Der US-Elektro-Autobauer Tesla will einen Ex-Mitarbeiter vor Gericht bringen, der das Unternehmen angeblich gezielt sabotiert hat. Der Beschuldigte …
Tesla verklagt Ex-Mitarbeiter wegen angeblicher Sabotage
VW-Bußgeld "größter Schadensfall der Wirtschaftsgeschichte"
Niedersachsens Landeskasse hat eine Milliarde Euro an Einnahmen verbucht. Sie stammen vom VW-Konzern und wurden als Geldbuße im Dieselskandal fällig. Doch wofür soll das …
VW-Bußgeld "größter Schadensfall der Wirtschaftsgeschichte"
General Electric steigt aus US-Leitindex Dow Jones ab
GE war einst Innovationsführer und Aushängeschild der US-Wirtschaft. Doch seit Jahren ist der über 125 Jahre alte Industrieriese eines ihrer größten Sorgenkinder. Nun …
General Electric steigt aus US-Leitindex Dow Jones ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.