+
Die US-Arbeitslosenquote verharrt auf dem tiefsten Stand seit April 2008. Foto: Daniel Bockwoldt/Symbolbild

US-Arbeitslosenquote verharrt auf 7-Jahrestief bei 5,1 Prozent

Washington (dpa) - In den USA hat sich die Arbeitslosigkeit im September wenig verändert und liegt weiter auf dem tiefsten Stand seit mehr als sieben Jahren.

Die Arbeitslosenquote habe unverändert 5,1 Prozent betragen, teilte das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mit. Damit verharrt die Quote auf dem tiefsten Stand seit April 2008.

Allerdings wurden deutlich weniger Arbeitsplätze geschaffen als erwartet. Außerhalb der Landwirtschaft kamen nach Ministeriumsangaben 142 000 neue Stellen hinzu.

Volkswirte hatten mit 201 000 Arbeitsplätzen gerechnet. Der Zuwachs für die Vormonate Juli und August wurde um insgesamt 59 000 Stellen nach unten gesetzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
Washington - Kurz nach ihrem Amtsantritt hat die neue US-Regierung klar gemacht, dass sie im Verhältnis zu China keinem Streit aus dem Weg gehen wird:
Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
Brüssel - Das europäisch-kanadische Handelsabkommen Ceta hat die nächste Hürde genommen. Der zuständige Ausschuss im Europaparlament stimmte am Dienstag für den …
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
München - Europa droht nach Einschätzung von BayernLB-Chef Johannes-Jörg Riegler wegen verschärfter Regulierung ein großes Bankensterben.
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Machtwechsel bei Etihad: Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen …
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand

Kommentare