+
Das US-Arbeitsministeriums legte Zahlen vor, wonach im Dezember deutlich mehr Arbeitsplätze geschaffen wurden als erwartet. Foto: Daniel Bockwoldt

US-Arbeitsmarkt bleibt stark

Washington (dpa) - Der amerikanische Arbeitsmarkt bleibt in sehr gutem Zustand. Das US-Arbeitsministeriums legte am Freitag Zahlen vor, wonach im Dezember deutlich mehr Arbeitsplätze geschaffen wurden als erwartet.

Außerdem fiel die Entwicklung in den beiden Vormonaten Oktober und November besser aus als bisher bekannt.

Im Jahr 2015 wurden insgesamt 2,65 Millionen Arbeitsplätze geschaffen. Das ist zwar weniger als im sehr starken Jahr 2014, aber dennoch ein vergleichsweise hoher Wert.

Wie das Arbeitsministerium mitteilte, kamen im Dezember außerhalb der Landwirtschaft 292 000 Stellen hinzu. Volkswirte hatten nur mit 200 000 neuen Arbeitsplätzen gerechnet.

Die meisten Jobs wurden abermals im Dienstleistungssektor geschaffen. Im Energiesektor wurden dagegen Stellen abgebaut, Grund ist der Verfall der Ölpreise.

Die Arbeitslosenquote lag zum Jahresende weiter bei 5,0 Prozent. Dies ist der geringste Wert seit Anfang 2008. Diese Quote liegt nicht viel höher als die Schwelle, von der an die US-Notenbank von Vollbeschäftigung ausgeht.

Die insgesamt robusten Daten dürften die Fed in ihrer Ende 2015 eingeleiteten Zinswende bestätigen. Sie hatte sich mit einem kleinen Zinsschritt von ihrer jahrelangen, krisenbedingten Nullzinspolitik verabschiedet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Auf der Mobilfunkmesse MWC in Barcelona hat Samsung das Galaxy S9 und S9+ vorgestellt. Mit dem neuen Smartphone können unter anderem persönliche Emojis erstellt werden.
Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Der chinesische Milliardär Li Shufu ist Eigentümer von knapp einem Zehntel der Daimler-Aktien. Was hat der schillernde Unternehmer damit vor? Er verspricht: Die …
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Omaha (dpa) - US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. "Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen" seien nötig, um die Gewinne seiner …
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Unvollständige oder unverständliche Angaben über den Wert einer Lebensversicherungen sollen von Sommer an der Vergangenheit angehören. Einige Assekuranzen setzen jetzt …
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos

Kommentare