+
Der Beschäftigungsaufbau in den USA setzte sich fort. Foto: Daniel Bockwoldt

Positive Signale

US-Arbeitsmarkt entwickelt sich weiter solide

Washington (dpa) - Die solide Entwicklung am amerikanischen Arbeitsmarkt hat auch im Oktober angehalten. Der Beschäftigungsaufbau setzte sich fort, die Arbeitslosigkeit fiel weiter, und die Lohnentwicklung nahm Fahrt auf.

Dies zeigt der monatliche Arbeitsmarktbericht der Regierung für Oktober, der am Freitag veröffentlicht wurde. An den Finanzmärkten spielten die Daten kaum eine Rolle - zu stark sind die Anleger auf die Präsidentschaftswahl fokussiert.

Wie das amerikanische Arbeitsministerium mitteilte, erhöhte sich die Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft im Oktober um 161 000 Stellen. Zugleich wurde der Aufbau in den beiden Monaten zuvor um insgesamt 44 000 Stellen nach oben korrigiert. Die meisten Arbeitsplätze wurden abermals im Dienstleistungssektor geschaffen.

Die Arbeitslosigkeit ging leicht um 0,1 Punkte auf 4,9 Prozent zurück. Die Unterbeschäftigung, die neben Arbeitslosen auch Teilnehmer an Weiterbildungsmaßnahmen erfasst, sank von 9,7 auf 9,5 Prozent. Die Erwerbsquote ging jedoch ebenfalls zurück - das heißt, es bemühten sich weniger Arbeitslose um einen Job.

Positive Signale kamen von der Lohnentwicklung: Sowohl im Monats- als auch im Jahresvergleich zogen die durchschnittlichen Stundenlöhne im Oktober spürbar an. Zum Vormonat wuchsen sie um 0,4 Prozent, zum Vorjahresmonat um 2,8 Prozent. Die Jahresrate liegt so hoch wie letztmalig im Jahr 2009.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Aufregung um deutsche Autobauer: Einem Medienbericht zufolge durchsuchen Ermittler Räumlichkeiten von BMW. Der Grund: Kartellvorwürfe.
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax …
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Madrid (dpa) - Seit der Zuspitzung der Katalonien-Krise Anfang Oktober haben 1185 Unternehmen ihren rechtlichen Sitz in andere spanische Regionen verlegt. Diese Zahl …
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen
Nach der Vereinbarung mit Lufthansa wird die Zeit für den Verkauf der übrigen Air-Berlin-Teile knapp. Mit Easyjet wurde die insolvente Fluggesellschaft bislang nicht …
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen

Kommentare