+
Das chronische Handelsdefizit der USA ist auf den höchsten Stand seit rund sechs Jahren gestiegen. Foto: Arno Burgi

50,5 Milliarden US-Dollar

US-Handelsdefizit steigt auf höchsten Stand seit Januar 2012

Washington (dpa) - Das chronische Handelsdefizit der USA ist auf den höchsten Stand seit rund sechs Jahren gestiegen. Der Fehlbetrag in der Handelsbilanz sei um 1,6 Milliarden Dollar auf 50,5 Milliarden US-Dollar (41,9 Mrd Euro) gestiegen.

Dies teilte das Handelsministerium in Washington mit. Dies ist das größte Defizit seit Januar 2012. Das Minus im Vormonat wurde von 48,7 Milliarden auf 48,9 Milliarden Dollar nach oben revidiert.

Die negative Handelsbilanz ist US-Präsident Donald Trump ein Dorn im Auge. Er wertet die hohen Einfuhrüberschüsse negativ, weil sie aus seiner Sicht Arbeitsplätze in den USA vernichten. Länder mit hohem Handelsüberschuss wie China oder Deutschland profitierten dagegen.

Ökonomen wenden ein, dass Handelsüberschüsse wie auch -defizite nicht an sich ökonomisch positiv oder negativ seien.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ifo-Geschäftsklima steigt überraschend wieder
"Balsam für die Seele": Der positive Trend beim ifo-Geschäftsklima sorgt angesichts schlechter Konjunkturdaten der vergangenen Tage für Erleichterung bei Ökonomen.
Ifo-Geschäftsklima steigt überraschend wieder
Bahn-Pläne vorab durchgesickert: 2021 soll es eine lange ersehnte Neuerung geben
Groß war in letzter Zeit das Wehklagen über die Leistungen der Bahn - ein altes Problem will der Schienen-Konzern bis 2021 nun aber beseitigen.
Bahn-Pläne vorab durchgesickert: 2021 soll es eine lange ersehnte Neuerung geben
Radikale Neuerung: Das Filialpersonal von Aldi sieht bald ganz anders aus
In einigen Filialen werden sie bereits getestet, bald könnte die Neuerung alle betreffen: Aldi führt neue Outfits für die Mitarbeiter ein.
Radikale Neuerung: Das Filialpersonal von Aldi sieht bald ganz anders aus
EU-Wettbewerbshüter verhängen Millionenstrafe gegen Nike
Trikots, Schals, Bettwäsche: Der US-Sportartikelriese Nike hat Verbrauchern in Europa jahrelang überhöhte Preise aufgezwungen. Die EU-Wettbewerbshüter schreiten nun ein.
EU-Wettbewerbshüter verhängen Millionenstrafe gegen Nike

Kommentare