US-Handelskommission will offenbar wegen iPhones ermitteln

San Francisco - Die US-Handelskommission FTC will prüfen, ob die vom Computerunternehmen Apple bei seiner Handy-Software angewandte Praxis Wettbewerber benachteiligt.

Das berichtete die amerikanische Wirtschaftszeitung “Wall Street Journal“ am Freitag. Sie berief sich dabei auf gut informierte Kreise. Die FTC habe seit Wochen mit dem Justizministerium geprüft, ob Beschwerden von Firmen nachgegangen werden solle, die ihre Anwendungen durch die Betriebssysteme von iPad und iPhone ausgeschlossen sehen.

Die neue Apple-Sensation "iPad"

Apple-Faszination "iPad"

Apple will noch in diesem Monat sein neues mobiles Betriebssystem iOS4 herausbringen. Auch ein neues iPhone soll noch in diesem Monat kommen. Apple-Sprecher Steve Dowling wollte sich zu dem Bericht nicht äußern.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Katar verweigert der staatlichen saudischen Fluggesellschaft nach deren Angaben bislang die Landeerlaubnis, um Pilger aus dem Emirat zur Hadsch-Wallfahrt nach Mekka zu …
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht
Siemens hat im Streit um sanktionswidrig auf die Halbinsel Krim gebrachte Gasturbinen eine Niederlage erlitten.
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht
VW kündigt Serienfertigung von E-Bulli und E-Transporter an
Volkswagen hat die Serienproduktion einer E-Variante seiner Neuauflage des VW Bulli angekündigt.
VW kündigt Serienfertigung von E-Bulli und E-Transporter an

Kommentare