US-Handelskommission will offenbar wegen iPhones ermitteln

San Francisco - Die US-Handelskommission FTC will prüfen, ob die vom Computerunternehmen Apple bei seiner Handy-Software angewandte Praxis Wettbewerber benachteiligt.

Das berichtete die amerikanische Wirtschaftszeitung “Wall Street Journal“ am Freitag. Sie berief sich dabei auf gut informierte Kreise. Die FTC habe seit Wochen mit dem Justizministerium geprüft, ob Beschwerden von Firmen nachgegangen werden solle, die ihre Anwendungen durch die Betriebssysteme von iPad und iPhone ausgeschlossen sehen.

Die neue Apple-Sensation "iPad"

Apple-Faszination "iPad"

Apple will noch in diesem Monat sein neues mobiles Betriebssystem iOS4 herausbringen. Auch ein neues iPhone soll noch in diesem Monat kommen. Apple-Sprecher Steve Dowling wollte sich zu dem Bericht nicht äußern.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Deutsche zu Fahrverboten gespalten
Sollen deutsche Städte Fahrverbote für schmutzige Dieselwagen verhängen dürfen oder nicht? Kurz vor einem wichtigen Urteil ist die Bevölkerung in der Frage entzweit. …
Umfrage: Deutsche zu Fahrverboten gespalten
Einigung im Streit um VW-Haustarif
Langenhagen (dpa) - Im Streit um den Haustarif bei Volkswagen hat es in der Nacht zum Mittwoch eine Einigung gegeben. Zu den Details wurde allerdings zunächst nichts …
Einigung im Streit um VW-Haustarif
Lidl hat Rückruf von Blätterteig wegen möglichen Metallteilen ausgeweitet
Wegen möglicher Metallteile hat der Discounter Lidl einen bestimmten Blätterteig zurückgerufen.
Lidl hat Rückruf von Blätterteig wegen möglichen Metallteilen ausgeweitet
Post-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis
Wiesbaden (dpa) - Im Tarifkonflikt bei der Post droht die Gewerkschaft Verdi mit Warnstreiks. In der vierten Verhandlungsrunde Anfang kommender Woche müsse endlich …
Post-Tarifverhandlungen ohne Ergebnis

Kommentare