US-Handelskommission will offenbar wegen iPhones ermitteln

San Francisco - Die US-Handelskommission FTC will prüfen, ob die vom Computerunternehmen Apple bei seiner Handy-Software angewandte Praxis Wettbewerber benachteiligt.

Das berichtete die amerikanische Wirtschaftszeitung “Wall Street Journal“ am Freitag. Sie berief sich dabei auf gut informierte Kreise. Die FTC habe seit Wochen mit dem Justizministerium geprüft, ob Beschwerden von Firmen nachgegangen werden solle, die ihre Anwendungen durch die Betriebssysteme von iPad und iPhone ausgeschlossen sehen.

Die neue Apple-Sensation "iPad"

Apple-Faszination "iPad"

Apple will noch in diesem Monat sein neues mobiles Betriebssystem iOS4 herausbringen. Auch ein neues iPhone soll noch in diesem Monat kommen. Apple-Sprecher Steve Dowling wollte sich zu dem Bericht nicht äußern.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare