Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke

Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke
+
Der US-Ölpreis ist erstmals seit einem Jahr über die Marke von 80 Dollar gestiegen.

US-Ölpreis erstmals seit einem Jahr über 80 Dollar

Singapur - Der US-Ölpreis ist erstmals seit einem Jahr über die Marke von 80 Dollar gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) Rohöl kletterte auf bis zu 80,05 Dollar.

Dies ist der höchste Stand seit Mitte Oktober 2008. Zuletzt kostete WTI-Öl noch 79,78 Dollar und damit 17 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Ein Fass der Nordseesorte Brent zur Dezember-Lieferung stieg um 26 Cent auf 78,03 Dollar. Damit haben die Ölpreise bereits den neunten Tage in Folge zugelegt.

Händler begründeten dies zum einem mit starken Unternehmenszahlen in der amerikanischen Berichtssaison. Zum anderen wurde auf den anhaltend schwachen Dollar verwiesen, der Rohöl für Investoren außerhalb des Dollar-Raums verbilligt und damit die Nachfrage stützt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Regierung blockt Mega-Deal zwischen AT&T and Time Warner
Es sollte der Multi-Milliarden-Deal des Jahres werden: Der US-Kommunikationsriese AT&T will mit dem Mediengiganten Time Warner fusionieren. Die Regierung stellt jetzt …
US-Regierung blockt Mega-Deal zwischen AT&T and Time Warner
BGH prüft Entschädigung für schlechteres Hotelzimmer
Ungewollt drei Tage in einem nicht ganz so sauberen Hotel und ein Zimmer ohne Meerblick - Traumurlaub sieht anders aus, finden Urlauber, die nun beim BGH auf …
BGH prüft Entschädigung für schlechteres Hotelzimmer
Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme
Washington (dpa) - Die amtierende US-Notenbankchefin Janet Yellen wird zum Ende ihrer Amtszeit nicht weiter unter ihrem Nachfolger im Führungsgremium der Bank …
Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme
Deutschland geht bei Vergabe von EU-Behörden leer aus
Schwere Schlappe für Deutschland: Weder Frankfurt am Main noch Bonn werden Standort für eine der aus London wegziehenden EU-Behörden. Die lachenden Sieger sitzen in den …
Deutschland geht bei Vergabe von EU-Behörden leer aus

Kommentare