+
Wintersportartikel im Vordergrund Ski von Völkl.

Auch weitere Marken verkauft

Für 240 Millionen Dollar: US-Unternehmen kauft Skihersteller Völkl

Der niederbayerische Sportartikelhersteller Völkl wechselt erneut den Eigentümer. Zukünftig wird das Unternehmen zu einem anderen US-Konzern gehören. 

Straubing - Wie der bisherige Inhaber Newell Brands auf seiner Homepage mitteilte, verkauft der US-Konzern seine Wintersportsparte an Kohlberg und Company. Endgültig soll der Kauf zwischen Ende Juni und Anfang Juli über die Bühne gehen. Die Kaufsumme beträgt laut Pressemitteilung 240 Millionen US-Dollar (umgerechnet etwa 215 Millionen Euro).

Newell Brands trennt sich nach eigenen Angaben von seiner Outdoorsparte, da er seinen Fokus auf Geschäftsfelder legen will, die ein größeres Wachstumspotenzial versprechen. Verkauft wurden neben Völkl unter anderem auch die Wintersportmarken K2, Marker und Dalbello. Über den Verkauf hatten das „Straubinger Tagblatt“ und die „Passauer Neue Presse“ berichtet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
München/Flensburg (dpa) - BMW hat 11.700 Dieselautos mit einer falschen Abgas-Software ausgestattet. Das Programm sei für die SUV-Modelle X5 und X6 entwickelt worden, …
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Bei der Konkurrenz von Volvo ist der chinesische Investor Geely schon länger in Boot. Nun kauft er sich beim deutschen Oberklasse-Autobauer Daimler ein - als größter …
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Krisengebeutelt? Von wegen. Der Volkswagen-Konzern legte 2017 das erfolgreichste Geschäftsjahr seines Bestehens hin. Worauf der Aufschwung von Europas größtem Autobauer …
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?
Europas Recycling-Unternehmen sind einem großen Problem ausgesetzt. Die Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Das hat einen bestimmten Grund.
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?

Kommentare