Langfristiger Vertrag für Bierofka - „Nur der Anfang dieser positiven Entwicklung“

Langfristiger Vertrag für Bierofka - „Nur der Anfang dieser positiven Entwicklung“

US-Versicherer verklagt Deutsche Bank

New York - Der US-Versicherungskonzern Allstate zerrt die Deutsche Bank vor den Richter, weil er sich von ihr betrogen fühlt.

Der Versicherer wirft dem Frankfurter Geldhaus vor, ihn beim Verkauf von US-Hypothekenpapieren übers Ohr gehauen zu haben. Eine Reihe von Daten hätten nicht gestimmt und deshalb habe Allstate mit den Wertpapieren Geld verloren. Der Versicherer verlangt nun eine Entschädigung. Die Deutsche Bank lehnte einen Kommentar ab.

Nach Angaben der Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg hat Allstate die Klage am Freitag bei einem Gericht in Manhattan eingereicht - zusammen mit einer Klage gegen die US-Großbank Citigroup. Bereits am Dienstag hatte Allstate JPMorgan Chase verklagt. Allstate hat demnach der Deutschen Bank sogenannte Mortgage-backed Securities im Wert von rund 185 Millionen Dollar abgekauft, der Citigroup für mehr als 200 Millionen Dollar und JPMorgan sogar für mehr als 700 Millionen Dollar.

Wirtschaftskrise: Diese Banken hat es am meisten getroffen

Wirtschaftskrise: Diese Banken hat es am meisten getroffen

Allstate sei davon ausgegangen, es habe sich um erstklassige Wertpapiere gehandelt, hieß es in der Klage gegen die Citigroup. Stattdessen hätten die Verkäufer gewusst, dass auch Schrottimmobilien im Bestand gewesen seien und dies verschwiegen.

Viele US-Hauseigentümer hatten ab 2007 ihre Kreditraten nicht mehr zahlen können - die Immobilienblase platzte und mündete in der Finanz- und Wirtschaftskrise.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ryanair und deutsche Piloten sondieren
Der Weg zum Pilotenstreik bei dem Billigflieger ist noch lang. Kaum wurden die Verhandlungen abgebrochen, gibt es schon wieder neue Sondierungsgespräche.
Ryanair und deutsche Piloten sondieren
Wegen WM-Showdown gegen Schweden: Edeka- und Rewe-Filialen greifen zu ungewöhnlicher Maßnahme
Für die DFB-Elf geht es am Samstag schon um alles. Gut ist das immerhin für die TV-Einschaltquoten - und die Spannung. Auch mehrere Supermarkt-Filialen reagieren.
Wegen WM-Showdown gegen Schweden: Edeka- und Rewe-Filialen greifen zu ungewöhnlicher Maßnahme
Airbus droht bei Brexit ohne Abkommen mit Teil-Rückzug
Die Brexit-Verhandlungen verlaufen schleppend, die Unternehmen werden zunehmend nervös. Airbus erhöht nun den Druck auf die britische Regierung.
Airbus droht bei Brexit ohne Abkommen mit Teil-Rückzug
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland
Verbraucherschützer warnen: Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny und Kaufland und Co.! Welche Märkte betroffen sind - und welche Produkte.
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.