+
Fordert eine größere Verantwortung der Finanzmärkte im Kampf gegen den Klimawandel: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron. Foto: Rajesh Kumar Singh/AP

Kampf gegen den Klimawandel

Frankreichs Präsident Macron fordert grüne Finanzmärkte

Brüssel (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron fordert eine größere Verantwortung der Finanzmärkte im Kampf gegen den Klimawandel.

Wir müssen klarmachen, dass Finanzen für das Gemeinwohl da sind, sagte Macron bei einer Konferenz in Brüssel. Bislang würden klimafreundliche Projekte oft durch öffentliche Gelder gefördert, sagte Macron weiter. "Wir müssen zu einem Mix aus privatem und öffentlichem Investment kommen."

Die EU-Kommission hatte unlängst einen Plan vorgestellt, wonach umweltfreundliche Geldanlagen und Investitionen künftig stärker gefördert werden sollen. Geplant ist etwa ein EU-Label für grüne Finanzprodukte.

Zudem könnten unter Umständen etwa die Kapitalanforderungen für Banken gelockert werden, wenn sie Kredite für nachhaltige Projekte vergeben. Außerdem sollten klimabezogene Risiken von Investments transparenter werden. "Frankreich unterstützt die Kommission hier vollständig", sagte Macron weiter.

Aus Sicht der Brüsseler Behörde sind deutlich größere finanzielle Anstrengungen nötig, um etwa die Ziele aus der Paris-Klima-Vereinbarung zu erfüllen. Die EU will hier ihre Treibhausgase bis 2030 um 40 Prozent verglichen zu 1990 senken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Comcast setzt sich in der Bieterschlacht um Sky durch
Tauziehen um Sky: Wem gehört künftig der attraktive Bezahlsender? Die Frage ist nach langem Gerangel geklärt.
Comcast setzt sich in der Bieterschlacht um Sky durch
Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten
Ein Facebook-User ist wirklich angewidert: Aldi-Mitarbeiter scheuchten eine Obdachlose vom Gelände und werden ausfallend. Jetzt erklärt sich das Unternehmen. 
Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten
US-Handelskammer sieht Chance auf Lösung im Handelsstreit
Der Handelskonflikt zwischen den USA und China erreicht an diesem Montag eine neue Eskalationsstufe. Dann greifen weitere Strafzölle. Reißt jetzt auch der Gesprächsfaden …
US-Handelskammer sieht Chance auf Lösung im Handelsstreit
Deutsche Windenergie-Branche fühlt sich ausgebremst
Die Hersteller und Bauer von Windenergie-Anlagen kommen in Hamburg zu ihrem größten Branchentreffen zusammen. Weltweit erlebt die Windenergie einen starken Aufwärtstrend …
Deutsche Windenergie-Branche fühlt sich ausgebremst

Kommentare