USA: Weiter steigende Inflation

Washington - Die Inflation in den Vereinigten Staaten zieht weiter an. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stiegen die Verbraucherpreise im April im Durchschnitt um mehr als zwei Prozent.

Die Verbraucherpreise in den USA ziehen weiter an. Auf Jahressicht habe die Inflationsrate im Mai bei 3,6 Prozent gelegen, teilte das US-Arbeitsministerium in Washington am Mittwoch mit. Im Vormonat waren es noch 3,2 Prozent. Vor allem höhere Kosten für Strom, Gas und Benzin trieben die Teuerung an - ohne die schwankungsanfälligen Energie- und Lebensmittelpreise betrug der Jahreswert 1,5 Prozent.

Die Teuerung nahm damit den elften Monat in Folge zu. Vor einem halben Jahr hatte die Inflationsrate insgesamt noch bei 1,1 Prozent gelegen.

Von April auf Mai belief sich die Teuerung im Monatsvergleich auf 0,2 Prozent. Experten hatten mit einem Anstieg um 0,1 Prozent gerechnet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lagarde zu Premier Tsipras: IWF voll des Lobes für Griechen
Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds ist voll des Lobes für die Reformen im lange krisengeschüttelten Griechenland.
Lagarde zu Premier Tsipras: IWF voll des Lobes für Griechen
Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt
Wegen eines Salmonellen-Fundes ist die ausschließlich bei Aldi Nord verkaufte Salami Piccolini zurückgerufen worden.
Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt
Dax geht erstmals über 13 000 Punkten ins Ziel
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag erstmals über 13.000 Punkten geschlossen. Beim Stand von 13.003,70 Zählern und einem Plus von 0,09 Prozent ging der deutsche …
Dax geht erstmals über 13 000 Punkten ins Ziel
Daimler muss mehr als eine Million Autos zurückrufen
Wegen defekter Kabel an der Lenksäule will Daimler weltweit mehr als eine Million Autos in die Werkstätten zurückrufen. Fatal: Der Airbag kann durch das Problem …
Daimler muss mehr als eine Million Autos zurückrufen

Kommentare