US-Rohöl-Lagervorräte gesunken

- Washington - Die US-Rohölvorräte sind in der abgelaufenen Woche gesunken. Die Bestände hätten sich um 2,3 Millionen Barrel auf 317,8 Millionen Barrel verringert, teilte das US-Energieministerium am Mittwoch in Washington mit. Der Preis für ein Barrel Öl der leichten US-Sorte WTI stieg am Abend nach Bekanntgabe der Lagervorräte auf 59,40 Dollar (plus 20 Cent). Im Tagesverlauf war der Preis für ein Fass in New York auf 58,50 Dollar gerutscht. Die US-Reserven befänden sich weiterhin "im Rahmen des saisonal Üblichen", sagte Ölexpertin Melanie Fischinger von der Commerzbank.

Die Benzinvorräte sind nach Angaben des Energieministeriums um 2,1 Millionen Barrel auf 209,2 Millionen Barrel gefallen. Die Lagerbestände bei Destillaten (Heizöl und Diesel) kletterten hingegen um 3,1 Millionen Barrel auf 125,8 Millionen Barrel.

 "Wenn die Rohölbestände fallen, sollte dies dem Markt keine Sorgenfalten bereiten, denn das Niveau der Lager befindet sich über dem Fünfjahresdurchschnitt", sagte Analyst Victor Shum vom USEnergieberater Purvin and Gertz.

Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ist am Dienstag gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) kostete im Durchschnitt 52,69 US-Dollar, 62 Cent mehr als am Montag. Die OPEC berechnet den Durchschnittspreis seit Mitte Juni auf der Basis elf wichtiger Rohölsorten des Kartells.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschied vom Anschreiben? Firmen vereinfachen die Bewerbung
Wer einen Job sucht, hängt meist eine ganze Weile am Bewerbungsschreiben. Selbst was ausdenken oder kopieren? Manche Unternehmen verabschieden sich davon nun.
Abschied vom Anschreiben? Firmen vereinfachen die Bewerbung
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi und Co.
Verbraucherschützer warnen: Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny und Kaufland und Co.! Welche Märkte und welche Produkte betroffen sind, erfahren Sie hier.
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi und Co.
Borgward wagt sich zurück auf deutschen Markt
Oldtimer-Fans haben ihn nie vergessen, nun soll der Name Borgward auch allen anderen deutschen Autofahrern wieder ein Begriff werden. Die Traditionsmarke versucht sich …
Borgward wagt sich zurück auf deutschen Markt
Stimmung im Dax trübt sich weiter ein
Frankfurt/Main (dpa) - Unter dem Eindruck des weiter schwelenden globalen Handelsstreits und der politischen Unsicherheit in Deutschland ist der Dax unter die Marke von …
Stimmung im Dax trübt sich weiter ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.