US-Unkenrufe: Größte Fehlinvestition seit Concorde

- Toulouse - Bisher klappte alles wie am Schnürchen. Die Frage bleibt: Wird aus dem Prestigegewinn ein wirtschaftlicher Erfolg? Zwischen Airbus und Boeing tobt ein erbitterter Kampf. Schritt für Schritt sind die Europäer den erfolgsverwöhnten Amerikanern auf die Pelle gerückt. Vor zwei Jahren hat Airbus Boeing überflügelt und die Führung verteidigt. Der neue Superjumbo könnte den Europäern helfen, im Wettrennen auf absehbare Zeit die Nase vorn zu behalten.

<P>Er könnte sich aber auch als die "größte Fehlinvestition in der Luftfahrtgeschichte seit der Concorde entpuppen", wie Richard Aboulafia von der US-Unternehmensberatung Teal Group sagt. Hintergrund sind die Denkmodelle, die Airbus und Boeing verfolgen. Boeing hat den Wettkampf um Größe aufgegeben und setzt auf den 787 "Dreamliner". Die Amerikaner gehen davon aus, dass die Kunden in Zukunft Direktverbindungen zwischen Städten nachfragen. Dafür wäre die 787 ideal.<BR><BR>Airbus spekuliert darauf, dass es bei gigantischen Umsteigeflughäfen bleibt und die Passagiere für die A380, die in ihrer Standardversion 555 Fluggäste aufnehmen kann, in kleinen Zubringermaschinen herbeigeflogen werden.<BR>154 Bestellungen und 15 Optionen liegen bisher für die A380 vor. Boeing liegen nach eigenen Angaben 237 Optionen und feste Bestellungen für die neue 787 vor. Die Langstreckenmaschine soll 2008 in den Liniendienst gehen.</P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax leidet unter Trump und Brexit-Sorgen
Frankfurt/Main (dpa) - Die Dax-Anleger hat zu Wochenbeginn etwas der Mut verlassen. Autowerte gehörten zu den größten Verlierern, nachdem der designierte US-Präsident …
Dax leidet unter Trump und Brexit-Sorgen
Soziale Ungleichheit in der Welt nimmt weiter zu
Reichlich Diskussionsstoff für das 47. Weltwirtschaftsforum: Acht Männer besitzen so viel wie die gesamte ärmere Hälfte der Menschheit, sagt Oxfam. Die wachsende soziale …
Soziale Ungleichheit in der Welt nimmt weiter zu
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"
Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen ist die IMM für …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"
Brexit-Angst schickt Pfund auf Talfahrt
Die Furcht vor einem harten Brexit-Kurs Großbritanniens alarmiert die Börsen. Erneut gerät das britische Pfund stark unter Druck.
Brexit-Angst schickt Pfund auf Talfahrt

Kommentare