US-Wirtschaft: Deutschland als Standort attraktiv

- Frankfurt - Allen Unkenrufen zum Trotz: Deutschland zählt nach Angaben der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer weiter zu den attraktiven Standorten für US-Unternehmen: "Deutschland ist mit rund 110 Milliarden Euro und damit verbundenen 800 000 direkten Arbeitsplätzen der Standort mit der höchsten Konzentration amerikanischer Investitionen. Damit sind die insgesamt mehr als 2000 amerikanischen Firmen führend in der Liste der Auslandsinvestitionen in Deutschland."

Ford und die Opel-Mutter GM sind weiter die umsatzstärksten amerikanischen Unternehmen in Deutschland. Auf den weiteren Plätzen folgen Exxon, IBM, Philip Morris, General Electric und Hewlett-Packard, wie aus einer am Donnerstag vorgelegten aktuellen Rangliste der Handelskammer hervorgeht. Die Supermarktkette Wal Mart steht auf Platz elf, McDonald's auf Platz 15. <BR><BR>Der Präsident der Handelskammer, Fred Irwin, betonte, Deutschland brauche ein innovationsfreundliches Umfeld und mehr Flexibilisierung, vor allem im Arbeits- und Steuerrecht. "Deutschland hat alle Chancen, auch künftig an der Spitze zu stehen und am Wachstum der internationalen Wirtschaft teilzunehmen", sagte Irwin.<BR><BR>Die Ermittlung der Rangliste wird nach Angaben der Handelskammer immer schwieriger, da viele Unternehmen nur noch pauschale Umsatzzahlen, aber nicht den in Deutschland erzielten Umsatz veröffentlichen. Zudem bestehe die Tendenz, dass Unternehmen - aus steuerlichen Gründen - Produkte und Leistungen konzernintern weiterreichten. "Der Umsatz fällt somit rein formal zum Beispiel der Schweiz zu. Das führt dazu, dass Unternehmen markante Unterschiede zwischen Umsatzvolumen und dem tatsächlich in Deutschland erzielten Umsatz aufweisen", erklärte die Kammer. Das tatsächlich erzielte Umsatzvolumen sei häufig um ein Vielfaches höher, werde aber nicht explizit ausgewiesen.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BASF erzielt dank Basischemikalien erneut Gewinnsprung
Für den Chemieriesen läuft es dank eines starken Geschäfts mit Chemikalien für viele Alltagsprodukte rund. In den anderen Sparten gibt es hingegen Rückschläge.
BASF erzielt dank Basischemikalien erneut Gewinnsprung
EU-Länder einigen sich auf neue Regeln gegen Sozialdumping
Frankreichs Präsident Macron jubelt: Er hat sich besonders für eine Reform der Entsenderichtlinie eingesetzt - jetzt ist sie auf den Weg gebracht.
EU-Länder einigen sich auf neue Regeln gegen Sozialdumping
Dax ist weiter lethargisch
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich im frühen Handel schwerfällig gezeigt. Die Flut von Unternehmenszahlen in den kommenden Tagen sowie die am Donnerstag anstehende …
Dax ist weiter lethargisch
Studie: Mittelstand ist Herzstück des Beschäftigungsbooms
Frankfurt/Main (dpa) - Mittelständische Unternehmen sind einer Studie zufolge als Arbeitgeber in Deutschland so bedeutend wie nie zuvor.
Studie: Mittelstand ist Herzstück des Beschäftigungsbooms

Kommentare