+
Vattenfall will das deutsche Atomkraftwerk Krümmel weiter betreiben

Vattenfall hält an defekten Reaktoren fest

Stockholm - Ob Atom oder Kohle: Der schwedische Energiekonzern Vattenfall will an seinen Kraftwerken in Deutschland festhalten.

Lesen Sie hierzu auch:

Deutsche AKW und ihre neuen Restlaufzeiten

AKW Krümmel droht das vorzeitige Aus

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall will seine seit 2007 fast ständig stillstehenden Atomreaktoren Krümmel und Brunsbüttel weiter betreiben. Bei der Vorstellung der neuen Vattenfall-Organisationsstrategie sagte Konzernchef Øystein Løseth am Dienstag in Stockholm, Gerüchte über einen bevorstehenden Verkauf in Deutschland seien falsch.

“Wir wollen, dass sie möglichst schnell wieder ans Netz gehen“, erklärte er. Als Ziel für die Wiederaufnahme der Produktion nannte Løseth den Jahreswechsel 2011 für Krümmel und den Sommer 2011 für Brunsbüttel. “Dies ist mit den jetzt erweiterten Laufzeiten für deutsche Atomreaktoren für uns eine sehr wichtige Sache“, betonte er.

Kohlekraftwerke weiter in Planung

Der Vattenfall-Chef widersprach Berichten auch über einen Ausstieg aus den umstrittenen Kohlekraft-Aktivitäten in Deutschland. Der geplante Neubau des Hamburger Kraftwerkes Moorburg soll wie geplant durchgeführt werden. Einen Rückzug aus dem umstrittenen ostdeutschen Braunkohleabbau in der Lausitz hatte Vattenfall schon in der vergangenen Woche ausgeschlossen. Das Unternehmen will sich europaweit stärker auf erneuerbare Energien konzentrieren und seinen CO2-Ausstoß von derzeit 90 Millionen Tonnen auf 65 Millionen Tonnen bis 2020 vermindern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare