+
Magnus Hall: "Berlin ist wichtig für Vattenfall und deshalb bleiben wir hier." Foto: Daniel Reinhardt

Vattenfall: Knapp zwei Milliarden Euro für Berlin

Berlin (dpa) - Der schwedische Energiekonzern Vattenfall will in Berlin bis 2020 knapp zwei Milliarden Euro investieren. Damit sollen das Netz und Kraftwerke erneuert werden, wie der Vattenfall-Vorstandsvorsitzende Magnus Hall der Zeitung "Berliner Morgenpost" sagte.

Der angekündigte Verkauf der Braunkohleaktivitäten in der Lausitz sei "kein Schritt raus aus Deutschland", sondern Teil einer Umbaustrategie des Geschäfts. "Berlin ist wichtig für Vattenfall und deshalb bleiben wir hier." Mit dem Land Berlin, das seinen Einfluss auf die Energieversorgung der Hauptstadt vergrößern will, werde Vattenfall über verschiedene Lösungen dafür reden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Luftprobleme: BMW und Audi rüsten Diesel um
Die bayerischen Auto-Konzerne verpflichten sich, den Ausstoß an Stickoxiden durch Nachrüstung zu verringern. Andere Hersteller sollen dem Beispiel folgen.
Streit um Luftprobleme: BMW und Audi rüsten Diesel um
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht
Eines ist klar: Wer mit seinem Girokonto im Minus ist, zahlt Zinsen an die Bank. Wer im Plus ist, bitteschön auch - so zumindest konnte man einen umstrittenen …
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht
Hersteller ruft Ketchup zurück - wegen unerwünschter Zutat
Ärgerliches Verlustgeschäft: Der Hersteller Wertkreis Gütersloh musste einen über die Kette TEMMA vertriebenen Ketchup zurückrufen, weil er geringe Mengen eines anderen …
Hersteller ruft Ketchup zurück - wegen unerwünschter Zutat
Dax schwächelt erneut - Euro-Auftrieb belastet
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat erneut nachgegeben. Dabei passte sich der deutsche Leitindex den gesamten Tag über dem Auf und Ab des Euro an, der letztlich wieder …
Dax schwächelt erneut - Euro-Auftrieb belastet

Kommentare