Ostbahnhof für alle S-Bahnen gesperrt – U-Bahnen sind überfüllt

Ostbahnhof für alle S-Bahnen gesperrt – U-Bahnen sind überfüllt

Vattenfall und München planen Windkraft-Park vor Sylt

Stockholm - Der schwedische Vattenfall-Konzern und die Stadtwerke München (SWM) wollen zusammen einen riesigen Windkraft-Park in der Nordsee bauen.

Wie die SWM in München mitteilte, haben beide Seiten den Vertrag über ein Gemeinschaftsunternehmen für den geplanten “DanTysk-Windpark“ 70 km westlich von Sylt unterzeichnet. Stadtwerke-Chef Kurt Mühlhäuser erklärte den Angaben aus Stockholm zufolge, dass München “starke und verlässliche Partner wie Vattenfall“ brauche, um das eigene Ziel einer Energieversorgung ausschließlich durch erneuerbare Energie bis 2025 zu erreichen. Die SWM und Vattenfall visieren in der Nordsee eine Anlage mit 80 Windturbinen auf einer Fläche von 70 Quadratkilometern an.

Man sei in einem “fortgeschrittenen Stadium“ bei der Projektplanung und den technischen Vorbereitungen, erklärte Vattenfall. Die endgültige Entscheidung für die Investition in nicht genannter Höhe soll im Oktober fallen. Zusammen mit den deutschen Unternehmen RWE Innogy und Siemens wollen die Münchner Stadtwerke auch 160 Windanlagen vor der walisischen Küste für insgesamt zwei Milliarden Euro bauen. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mark und Pfennig im Milliardenwert noch nicht umgetauscht
Frankfurt/Main (dpa) - Auch knapp 16 Jahre nach der Einführung des Euro-Bargeldes sind immer noch D-Mark-Scheine und Münzen im Milliardenwert im Umlauf.
Mark und Pfennig im Milliardenwert noch nicht umgetauscht
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Apple hat den Kauf der Musikerkennungs-App Shazam bestätigt. Der Preis könnte laut Medieninformationen über 400 Millionen Dollar gewesen sein. 
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Dax zum Handelsstart kaum bewegt
Frankfurt/Main (dpa) - Nur wenig verändert hat sich der deutsche Aktienmarkt zur Eröffnung präsentiert. Der Dax stieg in den ersten Handelsminuten um 0,01 Prozent auf 13 …
Dax zum Handelsstart kaum bewegt
Tarifverdienste steigen auch 2017 schneller als Preise
Gut drei Viertel der deutschen Arbeitnehmer werden nach Tarif bezahlt. Im laufenden Jahr fahren sie damit ganz gut, denn ihre Gehälter gleichen die Preissteigerung mehr …
Tarifverdienste steigen auch 2017 schneller als Preise

Kommentare