VdK-Vorsitzende kritisiert Zuschussrente

München - VdK-Vorsitzende Ulrike Mascher hat auch das überarbeitete Modell für eine Zuschussrente von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) scharf kritisiert.

Es sei zu befürchten, dass die Verbesserungen nur für Neurentner gelten. „Wer heute bereits am Rande der Armut lebt, geht leer aus“, sagte Mascher gegenüber dem MÜNCHNER MERKUR (Dienstagsausgabe). Auch Langzeitarbeitslose würden nach den Plänen nicht von der neuen Zuschussrente profitieren, weil sie in der Regel kaum 35 Beitragsjahre erreichen würden. „Die Zuschussrente löst nicht das Problem der wachsenden Altersarmut.“

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gaspreise sinken auf tiefsten Stand seit zwölf Jahren
Der Gasmarkt hat sich grundlegend gewandelt. Jetzt kommen die Folgen den Verbrauchern zugute. Nutzer von Gasheizungen können entspannt in die Zukunft sehen.
Gaspreise sinken auf tiefsten Stand seit zwölf Jahren
Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin
Kommt es bei Verhandlungen um die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin zu einer schnellen Lösung? Heute starten konkrete Verkaufsgespräche. Die Lufthansa …
Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin
Diskriminierung: Ford zahlt bis zu 10,1 Millionen Dollar
Der US-Autohersteller Ford hat einen millionenschweren Vergleich wegen des Vorwurfs sexueller und rassistischer Diskriminierung akzeptiert.
Diskriminierung: Ford zahlt bis zu 10,1 Millionen Dollar
Allianz Deutschland wächst kräftig
Unterföhring (dpa) - Die Allianz legt auf ihrem deutschen Heimatmarkt kräftig zu. Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 …
Allianz Deutschland wächst kräftig

Kommentare