Vedes ruft mit Chrom belastete Kinder-Lederhandschuhe zurück

Nürnberg - Der Spielwaren-Großhändler Vedes hat rund 19000 mit Chrom belastete Leder-Schutzhandschuhe für Kinder zurückgerufen.

Die in Asien gefertigten Handschuhe wiesen einen erhöhten Gehalt an Chrom auf, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Nürnberg mit. Dieser Stoff könne bei Hautkontakt Allergien auslösen und zu Ekzemen führen. Auch eine krebserregende Wirkung könne nicht völlig ausgeschlossen werden. Die Artikel seien zwischen September 2006 und März 2008 in einigen Vedes-Fachgeschäften verkauft worden. Weitere Informationen könnten Verbraucher unter der Telefonnummer 0911-6556110 sowie unter der Internet-Adresse www.schutzhandschuh-rueckruf.de erhalten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen
Bonn/Frankfurt (dpa) - Die Deutsche Post ist mit Millionen erfundenen Briefen betrogen worden. Die Staatsanwaltschaft ermittele in dem Fall, sagte ein Postsprecher.
Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen
Noch 30 "technische Risiken" in BER-Fluggastterminal
Berlin (dpa) - In dem noch nicht fertiggestellten Fluggastterminal des neuen Hauptstadtflughafens BER in Schönefeld bestehen derzeit etwa 30 "technische Risiken" von …
Noch 30 "technische Risiken" in BER-Fluggastterminal
Post bei Brief-Rabattzahlungen um bis zu 100 Millionen Euro betrogen
Die deutsche Post ist offenbar um eine hohe Millionensumme betrogen worden. Es geht um Rabattzahlungen bei gebündelten Briefen. Drei Beschuldigte sitzen bereits hinter …
Post bei Brief-Rabattzahlungen um bis zu 100 Millionen Euro betrogen
Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal
Nach elf Jahren Bauzeit werden die Mängel am Hauptstadtflughafen BER nach und nach beseitigt. Aktuell sollen im Fluggastterminal noch 30 „technische Risiken“ bestehen.
Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Kommentare