In Las Vegas steht ein Hofbräuhaus

- München - "Bier braucht Heimat" - diesen Spruch zitiert Michael Möller, Chef der Münchner Hofbräu, gern. Doch in Zeiten wie diesen, da der deutsche Biermarkt selbst nach einem "Jahrhundert-Sommer" wohl um vier Prozent schrumpfen wird, freut sich der HB-Manager besonders über das heimat-fremde Geschäft seines Unternehmens. Hofbräu ist in der Welt ein Begriff - und das nützt dem Münchner Traditionsbetrieb. Etwa 30 Prozent des Absatzes bringt heuer der Export, sagte Möller. Zu den Hofbräu-Freunden außerhalb des Freistaats zählen besonders die Amerikaner. Deshalb bekommen sie im Januar ein Hofbräuhaus in Las Vegas - das zweite in den Vereinigten Staaten.

<P>Im US-Bundesstaat Kentucky, dessen Hauptstadt Frankfort heißt, hat HB im Mai seine erste nordamerikanische Dependance eröffnet. "Es hat mehr als das Doppelte des Erwarteten eingebracht", berichtet Möller über das Hofbräuhaus Newport. Voll Optimismus erwartet er die Eröffnung des zweiten amerikanischen HB - in der Show- und Spieler-Metropole Las Vegas. Das Haus soll mit Fassade und Erker dem Münchner Original ähneln. "Wenn man reingeht, glaubt man, in München in der Schwemme zu stehen", sagt Möller. Das prestigeträchtige Projekt soll den HB-Absatz in den USA hochtreiben, wenn im Januar die Probephase beginnt und wenige Wochen später die offizielle Eröffnung gefeiert wird.</P><P>Zehn Hofbräuhäuser kann sich der Brauerei-Chef in den USA vorstellen. Doch auch die heimischen Zapfhähne sollen nicht versiegen, die Exportquote nicht mehr deutlich steigen, wie Möller sagt: "Ich freue mich über jeden exportierten Hektoliter, aber ich brauche die Heimat."</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Berlin/Essen (dpa) - Der wegen Anstifung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück. Das sagte seine …
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Berlin/München (dpa) - Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen. Generell seien …
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Fehlendes Teil legt BMW-Produktion in Leipzig teilweise lahm
München/Leipzig (dpa) - Ein fehlendes Bauteil zwingt BMW zum teilweisen Stopp der Produktion im wichtigen Werk Leipzig. Wie ein Sprecher des Autobauers sagte, soll die …
Fehlendes Teil legt BMW-Produktion in Leipzig teilweise lahm

Kommentare