+
Venezuelas Präsident Nicolás Maduro.

Überangebot auf dem Weltmarkt

Venezuelas Präsident wirbt für Ölpreis-Anhebung

 Caracas - Nicolás Maduro will auf dem Ölmarkt "die Zügel in die Hand nehmen." Eine internationale Initiative soll dem Preisabsturz entgegenwirken.

Der venezolanische Präsident Nicolás Maduro will mit einer internationalen Initiative dem Absturz des Erdölpreises entgegenwirken. „Es ist die Stunde gekommen, in der wir auf dem Ölmarkt die Zügel in die Hand nehmen und die Basis für Stabilität schaffen müssen“, sagte der Staatschef am Dienstag. Er wolle die Mitgliedstaaten der OPEC und andere erdölfördernde Länder zusammenbringen, um eine neue Strategie zu entwerfen.

Darüber habe er bereits mit dem iranischen Präsidenten Hassan Ruhani gesprochen, sagte Maduro. Experten gehen davon aus, dass die Rückkehr Irans auf den Weltmarkt nach der Aufhebung der Wirtschaftssanktionen durch USA und EU den Ölpreis weiter drücken dürfte.

Die Ölpreise sind wegen der Überangebot auf dem Weltmarkt zuletzt auf den tiefsten Stand seit zwölf Jahren gefallen. Venezuela ist besonders stark von den Einnahmen aus dem Ölgeschäft abhängig. Aufgrund der fehlenden Devisen ist das Land mit den größten Erdölreserven der Welt in eine schwere Wirtschaftskrise gerutscht.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

US-Notenbank: Weitere Zinserhöhung "ziemlich zeitig" möglich
Washington (dpa) - Die US-Notenbank Federal Reserve will offenbar an ihrer Politik der moderaten Zinserhöhungen auch unter der Präsidentschaft von Donald Trump …
US-Notenbank: Weitere Zinserhöhung "ziemlich zeitig" möglich
Paris: Beschäftigungszusagen bei Opel-Übernahme einhalten
Die Regierungen in Paris und Berlin waren von der geplanten Auto-Ehe von PSA und Opel überrascht. Nun pochen sie darauf, dass Abmachungen zur Beschäftigung weiter gelten.
Paris: Beschäftigungszusagen bei Opel-Übernahme einhalten
Erste Stahl-Tarifrunde ohne Ergebnis
Zum Auftakt der diesjährigen Stahl-Tarifrunde haben sich IG Metall und Arbeitgeber zunächst ohne Ergebnis getrennt. Die Verhandlungen sollen in knapp zwei Wochen …
Erste Stahl-Tarifrunde ohne Ergebnis
Opel-Verkauf an Peugeot schon Anfang März?
Paris - Der geplante Kauf des deutschen Autoherstellers Opel durch den französischen Konkurrenten PSA Peugeot Citroën soll einem Medienbericht zufolge bereits in der …
Opel-Verkauf an Peugeot schon Anfang März?

Kommentare