Verband: Erfinder beißen bei Unternehmen auf Granit

- Nürnberg - Freie Erfinder stoßen nach Darstellung des Branchenverbands bei deutschen Unternehmen mit ihren Ideen nur selten auf Gehör. "Die Saat der Erfinder fällt auf harten, oft sogar betonierten Boden", klagte der Vorsitzende des Deutschen-Erfinder-Verbands (DEV), Karl Bauch.

Die Chancen, einen Lizenznehmer für Produktion, Vertrieb oder Vermarktung zu finden, seien schlecht.

Auf der 58. Internationalen Erfindermesse (IENA) in Nürnberg präsentieren vom 2. bis 5. November Erfinder aus 32 Ländern 700 Neuhei ten. Damit sei die IENA der weltweit größte Branchentreff, sagte Richard Vilsbeck vom Deutschen Patent- und Markenamt in München. Den deutschen Tüftlern gehen die Ideen noch lange nicht aus. Im vergangenen Jahr wurden 60\x0f000 Patente und mehr als 20\x0f000 Gebrauchsmuster angemeldet. Vilsbeck rief die freien Erfinder dazu auf, ihre Ideen schützen zu lassen.

Nach Worten von Verbandschef Bauch kommt es zudem mehr denn je darauf an, sich frühzeitig um Partner aus der Wirtschaft zur Finanzierung und Vermarktung der Ideen zu bemühen. Schwerpunkte auf der Messe, die am 4./5. November auch für das allgemeine Publikum geöffnet ist, sind Technik, Chemie, Gesundheit, Autozubehör und Umwelt. Hinzu kämen viele pfiffige Ideen, "die das tägliche Leben erleichtern sollen".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare