+
Die Bundesbürger greifen immer öfter zum Mineralwasser ohne Kohlensäure. 

Anteil steigt euf 15 Prozent

Verband: Mineralwasser ohne Kohlensäure 2016 ein Renner

Bonn - Mineralwasser ohne Kohlensäure wird immer beliebter. Nur eine Wassersorte findet noch mehr Absatz.

Sein Anteil an allen Mineralwasser-Sorten erhöhte sich auf 15 Prozent. Die Menschen in Deutschland legten großen Wert auf eine ausgewogene und natürliche Ernährung, erläuterte Geschäftsführer Udo Kremer den Trend.

Nach wie vor die meisten Abnehmer findet Mineralwasser mit wenig Kohlensäure, das auf eine Abfüllmenge von 4,9 Milliarden Litern kam, gefolgt von Sprudel mit 4,4 Milliarden Liter. Über alle Sorten hinweg erzielten die deutschen Mineralbrunnen bei Mineral- und Heilwässern ein Plus von 0,8 Prozent auf den Rekordwert von 11,3 Milliarden Litern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirtschaft: Neue Regierung rasch bilden und mehr investieren
Wenn Unternehmen und Märkte eines nicht mögen, dann längere Unsicherheit und politische Risiken. Nach der Bundestagswahl ruft die Wirtschaft zu einer raschen …
Wirtschaft: Neue Regierung rasch bilden und mehr investieren
Börse schüttelt Bundestagswahl rasch ab
Frankfurt/Main (dpa) - Entspannt hat der deutsche Aktienmarkt auf die hohen Verluste der großen Koalition und den Erfolg der AfD bei der Bundestagswahl reagiert.
Börse schüttelt Bundestagswahl rasch ab
EU-Defizitverfahren gegen Griechenland offiziell beendet
Lange war Griechenland der größte Wackelkandidat, wenn es um die Zukunft der Eurozone ging. Aber auch in der gesamten EU gab es Sorgen um Athens Haushaltslage. Eine …
EU-Defizitverfahren gegen Griechenland offiziell beendet
Uber-Chef entschuldigt sich nach Rausschmiss in London
London (dpa) - Nach dem Rauswurf in London zeigt der neue Chef des umstrittenen Fahrdienst-Vermittler Uber Reue. "Im Namen von allen bei Uber weltweit entschuldige ich …
Uber-Chef entschuldigt sich nach Rausschmiss in London

Kommentare