+
So viel Geld wie nie zuvor wollen die Deutschen dieses Jahr zu Weihnachten ausgeben. Das hat eine Umfrage des Handelsverbandes ergeben.

Einzelhandel erwartet Rekordumsatz

Kunden greifen zu Weihnachten tief in die Tasche

Berlin - Der Einzelhandelt erwartet zum Fest heuer Rekordumsätze: Die Deutschen wollen nach einer Umfrage des Handelsverbandes HDE diesmal durchschnittlich 447 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgeben.

Das sei ein „Allzeitrekord“, sagte Oliver Gansser von der Hochschule für Oekonomie & Management, die mit dem HDE bei der Umfrage zusammengearbeitet hat, am Dienstag in Berlin. Für die Umfrage wurden 38 000 Menschen zwischen 12 und 99 Jahren befragt. Der HDE prognostiziert für das diesjährige Weihnachtsgeschäft ein Plus von 1,2 Prozent auf 85,5 Milliarden Euro, 0,3 Prozent mehr als bislang erwartet. Anderen Umfragen zufolge ist die Kauflaune der Deutschen zu Weihnachten deutlich geringer als in den Vorjahren.

dpa

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Es bleibt spannend: Nach jahrelangen Diskussionen nehmen sich auch die obersten Verwaltungsrichter ein paar Tage Zeit, um Klarheit zu schaffen, ob Diesel-Fahrverbote …
Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax hat sich am Donnerstag mit einem Schlussspurt noch fast ins Plus gerettet.
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
Der Eurokurs hat sich erholt. Der amerikanische Doller steht dafür unter Druck. Dämpfer dafür sind wohl die jüngsten Turbulenzen in den USA.
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt
Die Ermittlungen wegen illegaler Preisabsprachen bei Landmaschinen gegen Baywa und Agrar-Großhändler wurde eingestellt. In einem anderen Kartellverfahren wird dagegen …
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt

Kommentare