+
Das Verbraucherministerium in Berlin hat die Deutsche Bahn vor immer mehr Zuschlägen beim Fahrkartenkauf gewarnt.

Scharfe Kritik an Bahn-Zuschlägen

Berlin - Das Verbraucherministerium in Berlin hat die Deutsche Bahn vor immer mehr Zuschlägen beim Fahrkartenkauf gewarnt.

“Die Praxis der Deutschen Bahn, die Bedienzuschläge nach und nach auf immer mehr Angebote auszuweiten, ist aus Verbrauchersicht nicht akzeptabel“, sagte die Parlamentarische Staatssekretärin Julia Klöckner (CDU) am Montag. Es dürfe keine schleichende Einführung von Service-Entgelten beim Fahrkartenkauf am Schalter oder in Reisebüros geben.

Ältere Menschen, Bürger ohne Internetzugang, Behinderte und Menschen ohne ausreichende Sprachkenntnisse würden stärker belastet. Angebote wie das Dauer-Spezial-Ticket sowie Platzreservierungen bei der Bahn kosten am Schalter mehr als am Automaten und im Internet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Notenbanker signalisieren weitere Leitzinsanhebungen
Washington (dpa) - Die US-Notenbank Fed hat weitere Leitzinsanhebungen signalisiert. "Laut einer Mehrheit der Teilnehmer erhöht der stärkere wirtschaftliche Ausblick die …
US-Notenbanker signalisieren weitere Leitzinsanhebungen
Dax wieder leicht im Minus - Anleger warten ab
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Mittwoch wieder den Rückwärtsgang eingelegt. Vor dem nach Börsenschluss erwarteten Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung …
Dax wieder leicht im Minus - Anleger warten ab
Studie belegt Folgen von Diesel-Abgasen
Dürfen Städte Dieselautos aussperren, um die Luft sauber zu kriegen? Oder müssen sie sogar? Politik und Autofahrer schauen nach Leipzig - da hat die Justiz das Wort. …
Studie belegt Folgen von Diesel-Abgasen
Hochtief mit prall gefüllter Kasse auf Übernahmekurs
Mit Rückenwind durch gut laufende Geschäfte steht Hochtief in den Startlöchern für ein Bieterrennen um den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis. Doch noch ist der …
Hochtief mit prall gefüllter Kasse auf Übernahmekurs

Kommentare