+
Das Verbraucherministerium in Berlin hat die Deutsche Bahn vor immer mehr Zuschlägen beim Fahrkartenkauf gewarnt.

Scharfe Kritik an Bahn-Zuschlägen

Berlin - Das Verbraucherministerium in Berlin hat die Deutsche Bahn vor immer mehr Zuschlägen beim Fahrkartenkauf gewarnt.

“Die Praxis der Deutschen Bahn, die Bedienzuschläge nach und nach auf immer mehr Angebote auszuweiten, ist aus Verbrauchersicht nicht akzeptabel“, sagte die Parlamentarische Staatssekretärin Julia Klöckner (CDU) am Montag. Es dürfe keine schleichende Einführung von Service-Entgelten beim Fahrkartenkauf am Schalter oder in Reisebüros geben.

Ältere Menschen, Bürger ohne Internetzugang, Behinderte und Menschen ohne ausreichende Sprachkenntnisse würden stärker belastet. Angebote wie das Dauer-Spezial-Ticket sowie Platzreservierungen bei der Bahn kosten am Schalter mehr als am Automaten und im Internet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Microsofts neues Konsolen-Modell Xbox One X können nun auch Nutzer in Deutschland vorbestellen.
Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Katar verweigert der staatlichen saudischen Fluggesellschaft nach deren Angaben bislang die Landeerlaubnis, um Pilger aus dem Emirat zur Hadsch-Wallfahrt nach Mekka zu …
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht
Siemens hat im Streit um sanktionswidrig auf die Halbinsel Krim gebrachte Gasturbinen eine Niederlage erlitten.
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht

Kommentare