Verbraucherpreise 2007 stärker gestiegen als bislang berechnet

Wiesbaden - Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im vergangenen Jahr stärker gestiegen als bislang berechnet. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte, lag die Jahresrate im Schnitt bei 2,3 Prozent.

Das sind 0,1 Prozentpunkte mehr als bisher errechnet.

Hintergrund ist eine Umstellung in der Statistik. Vergangenes Jahr wurde damit - wie schon nach den bisherigen Zahlen - der stärkste Preisauftrieb seit 13 Jahren gemessen. Im Jahr

1994 hatte die Rate 2,7 Prozent betragen. Zu den größten Preistreibern zählten 2007 Energie und Lebensmittel. Die Jahresrate für 2006 wurde jetzt mit 1,6 Prozent angegeben, zuvor waren 1,7 Prozent ausgewiesen worden.

Auch zum Jahresanfang setzte sich der Preisauftrieb fort. Im Januar lag die Jahresrate bei 2,8 Prozent und damit ebenfalls 0,1 Prozentpunkte über der ersten Schätzung von Ende Januar. Im Dezember lag die Rate nach der Neuberechnung sogar bei 3,2 Prozent, hier war das Amt zunächst von 2,8 Prozent ausgegangen. Im Monatsvergleich von Dezember auf Januar sank der Index allerdings um 0,4 Prozent. Dies sei im Wesentlichen saisonbedingt. Hier war das Amt zunächst von einem Rückgang um 0,3 Prozent ausgegangen.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hält die Preisstabilität für gewahrt, wenn die Jahresrate in der Eurozone knapp unter 2,0 Prozent liegt. Im Laufe des Tages will das Bundesamt auch eine erste Schätzung für die Inflationsrate im Februar veröffentlichen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Dax bleibt lethargisch
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax präsentiert sich schwerfällig. Die Flut von Unternehmenszahlen in den kommenden Tagen sowie die am Donnerstag anstehende Sitzung der …
Der Dax bleibt lethargisch
Große Pläne: Netflix will sich hunderte Millionen am Kapitalmarkt holen
Serien und Filme sind nicht billig in der Herstellung. Der Streamingdienst Netflix will sich nun frisches Geld holen. Und das nicht zu knapp.
Große Pläne: Netflix will sich hunderte Millionen am Kapitalmarkt holen
BASF erzielt dank Basischemikalien erneut Gewinnsprung
Für den Chemieriesen läuft es dank eines starken Geschäfts mit Chemikalien für viele Alltagsprodukte rund. In den anderen Sparten gibt es hingegen Rückschläge.
BASF erzielt dank Basischemikalien erneut Gewinnsprung
EU-Länder einigen sich auf neue Regeln gegen Sozialdumping
Frankreichs Präsident Macron jubelt: Er hat sich besonders für eine Reform der Entsenderichtlinie eingesetzt - jetzt ist sie auf den Weg gebracht.
EU-Länder einigen sich auf neue Regeln gegen Sozialdumping

Kommentare