Verbraucherpreise in Bayern sinken

München - Die Verbraucherpreise in Bayern sind zum Start ins Jahr wieder gesunken. Im Vergleich zum Dezember gaben die Preise im Januar um 0,7 Prozent nach.

Das teilte das Landesamt für Statistik am Mittwoch in München mit. Auch die Jahresteuerung sank von 1,0 Prozent im Vormonat auf 0,6 Prozent. Günstiger wurden vor allem die Dienstleistungen in Hotels und Gaststätten. Ob dies neben saisonalen Effekten auch mit der Mehrwertsteuersenkung für Hotelübernachtungen zusammenhängt, ist der Statistik nicht zu entnehmen. Auch für Reisen sowie für Kleidung und Schuhe mussten die Verbraucher deutlich weniger zahlen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauindustrie mit bestem Neugeschäft seit über 20 Jahren
Wiesbaden (dpa) - Der Bauboom infolge niedriger Zinsen hat der Bauindustrie in Deutschland 2017 das beste Neugeschäft seit 21 Jahren beschert.
Bauindustrie mit bestem Neugeschäft seit über 20 Jahren
RBB: Weitere 770 Millionen Euro für BER notwendig
Berlin (dpa) - Für den neuen Hauptstadtflughafen werden nach Informationen des RBB rund 770 Millionen Euro zusätzlich benötigt.
RBB: Weitere 770 Millionen Euro für BER notwendig
Post-Tarifstreit: Warnstreiks in neun Bundesländern
Bonn (dpa) - Wer auf Briefe oder Pakete wartet, könnte mancherorts in Deutschland vorerst enttäuscht werden: Im Tarifstreit bei der Post hat die Gewerkschaft Verdi …
Post-Tarifstreit: Warnstreiks in neun Bundesländern
Hammer bei AirBnB: Mit dieser Strategie will der Unterkunfts-Riese den Markt aufmischen
Der Unterkunften-Vermittler AirBnb will sein Geschäft mit Hotelangeboten und Luxusreisen ausbauen. Bis zum Jahr 2028 wurden ambitionierte Ziele ausgegeben.
Hammer bei AirBnB: Mit dieser Strategie will der Unterkunfts-Riese den Markt aufmischen

Kommentare