Verbraucherpreise in Bayern sinken

München - Die Verbraucherpreise in Bayern sind zum Start ins Jahr wieder gesunken. Im Vergleich zum Dezember gaben die Preise im Januar um 0,7 Prozent nach.

Das teilte das Landesamt für Statistik am Mittwoch in München mit. Auch die Jahresteuerung sank von 1,0 Prozent im Vormonat auf 0,6 Prozent. Günstiger wurden vor allem die Dienstleistungen in Hotels und Gaststätten. Ob dies neben saisonalen Effekten auch mit der Mehrwertsteuersenkung für Hotelübernachtungen zusammenhängt, ist der Statistik nicht zu entnehmen. Auch für Reisen sowie für Kleidung und Schuhe mussten die Verbraucher deutlich weniger zahlen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger haben sich am Dienstag in den letzten Handelsminuten zurückgezogen. Der Dax beendete den Tag 0,07 Prozent tiefer bei 12 995,06 Punkten.
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Je länger sich die Brexit-Verhandlungen hinziehen, desto schwieriger wird es für Unternehmen zu planen. Deshalb macht die Wirtschaft zunehmend Druck. Vor allem die …
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Staat verdient mehr an Rauchern
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im …
Staat verdient mehr an Rauchern
ZEW-Konjunkturerwartungen steigen weiter
Mannheim (dpa) - Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten für das kommende halbe Jahr haben sich im Oktober weiter verbessert.
ZEW-Konjunkturerwartungen steigen weiter

Kommentare