+

Verbraucherschützer reagieren auf ERGO-Skandal

Mehr Transparenz bei Lebensversicherungen gefordert

Henstedt-Ulzburg - Der Bundesverband der Versicherten (BdV) hat mehr Transparenz bei der Berechnung von Lebensversicherungen gefordert.

Bisher seien die Versicherten der Willkür der Rechenprogramme bei den Assekuranzen ausgeliefert, erklärte der BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein am Dienstag. Es gebe keine Möglichkeit für die Kunden festzustellen, ob das Unternehmen richtig rechne oder nicht. "Die einzige Lösung ist ein gesetzlicher Anspruch auf Nachrechenbarkeit und Transparenz", meinte der Verbraucherschützer.

Kleinlein reagierte damit auf das Bekanntwerden von Hunderttausenden von Berechnungsfehlern beim Versicherer Ergo. Der Verbraucherschützer betonte im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur, er gehe fest davon aus, dass es kein singuläres Problem bei Ergo sei. Es handele sich vielmehr um ein über Jahrzehnte gewachsenes strukturelles IT-Problem, das wahrscheinlich viele Anbieter betreffe.

Kleinlein sprach sich deswegen auch dagegen aus, Ergo an den Pranger zu stellen. Er finde es eigentlich positiv, dass das Unternehmen das Problem aufarbeite und offensiv auf Kunden zugehe, die ansonsten keine Chance gehabt hätten, den Fehler selber zu erkennen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohnungsbau kommt nicht so schnell voran wie erhofft
Gerade in Städten kann die Wohnungssuche zur Nervenprobe werden. Die Baubranche zieht deutlich mehr Gebäude hoch als noch vor einigen Jahren - stößt aber beim Wachstum …
Wohnungsbau kommt nicht so schnell voran wie erhofft
Tierwohl-Kennzeichnungen für Fleisch sollen ausgebaut werden
Zum großen Jahresauftakt der Ernährungsbranche in Berlin dreht sich vieles um eine schonendere Landwirtschaft. Bei Kennzeichnungen für Verbraucher soll es voran gehen. …
Tierwohl-Kennzeichnungen für Fleisch sollen ausgebaut werden
Kebekus zufrieden mit Verlauf von Air-Berlin-Insolvenz
Alles muss raus: Um die Insolvenzmasse zu vergrößern, kommen bei Air Berlin selbst die Schokoherzen unter den Hammer. Tausende Gebote sind bereits eingegangen. Insgesamt …
Kebekus zufrieden mit Verlauf von Air-Berlin-Insolvenz
Weitere US-Strafzölle für China
Washington (dpa) - Im sich zuspitzenden Handelsstreit mit China hat die US-Regierung weitere Strafzölle verhängt. Künftig sollen bestimmte Edelstahlprodukte aus China …
Weitere US-Strafzölle für China

Kommentare