Verdi Bayern ruft Eon-Mitarbeiter zu Protest auf

München - 11.000 Stellen will Eon in den nächsten Jahren streichen. Für die Angestellten Grund genug, ihrer Wut darüber Luft zu machen. Zu einer Protestaktion am kommenden Donnerstag ruft jetzt Verdi Bayern auf.

Woe der Münchner Merkur aus Gewerkschaftskreisen erfuhr, findet die Kundgebung am Donnerstag, 27. Oktober, um 11 Uhr auf dem Münchner Königsplatz statt. Als Redner sind Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU), Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) und Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) angefragt. Verdi rechnet mit rund 1500 Teilnehmern.

"Der Vorstand muss endlich eine Kehrtwende vollziehen und von den kursierenden Horrorszenarien eines massiven Personalabbaus abrücken", sagte Verdi-Landesfachbereichsleiter Jürgen Feuchtmann. Eon hatte angekündigt, in den nächsten Jahren weltweit bis zu 11.000 Stellen zu streichen. "Die Botschaft lautet: Ohne Beschäftigte kein Eon und keine Zukunft." Vor der Kundgebung am Königsplatz ist ein Protestzug zu mehreren Eon-Standorten in der Münchner Innenstadt geplant.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Berlin (dpa) - Begleitet von Debatten über mehr Tierschutz wird heute in Berlin die Agrarmesse Grüne Woche eröffnet. Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) gibt am …
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Früherer VW-Chef Winterkorn vor Abgas-Untersuchungsausschuss
Berlin/Wolfsburg (dpa) - Der über den Abgas-Skandal gestürzte frühere VW-Konzernchef Martin Winterkorn kommt heute in den Untersuchungsausschuss des Bundestags zur …
Früherer VW-Chef Winterkorn vor Abgas-Untersuchungsausschuss
Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Mittwoch wieder etwas vorgewagt. Der Dax nahm erneut Tuchfühlung zur Marke von 11.600 Punkten …
Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
München - Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Kartoffeln in der Kantine so perfekt gelb sind? Branchen-Insider Sebastian Lege erklärt das in einer neuen …
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Kommentare