+
Der deutsche Handelsriese Metro verkauft Kaufhof für rund 2,8 Milliarden Euro an den kanadischen Handelskonzern Hudson's Bay (Toronto). Foto: Paul Zinken/Archiv

Verdi drängt auf Tarifverhandlungen für Kaufhof-Beschäftigte

Düsseldorf (dpa) - Nach dem Zuschlag für den Handelskonzern Hudson's Bay bei der Übernahme der Warenhauskette Kaufhof will die Gewerkschaft Verdi zügig die Verhandlungen über einen Tarifvertrag starten.

Es habe bereits erste Kontakte mit dem kanadischen Unternehmen gegeben, ein Gesprächstermin sei jedoch noch nicht vereinbart worden, sagte ein Verdi-Sprecher am Dienstag in Berlin.

Die Gewerkschaft pocht auf rechtsverbindliche Verträge zur Standort- und Beschäftigungssicherung für die rund 21 500 Kaufhof-Mitarbeiter. Verdi fordert neben der Tarifbindung die Zusage, dass in den nächsten fünf Jahren keine Häuser geschlossen werden und die Mitbestimmungsstruktur erhalten bleibt. Auch sollen betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen werden. Ausgenommen seien die Häuser, deren Aus bereits eingeleitet wurde.

Der Kaufhof-Käufer hat dagegen nach Angaben eines Unternehmenssprechers bislang lediglich eine Standort- und Beschäftigungsgarantie von drei Jahren in Aussicht gestellt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax nimmt Kurs auf Rekordhoch
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat wieder sein Rekordhoch ins Visier genommen. Trotz des weiter starken Euro und der lustlosen Wall Street knüpfte der deutsche Leitindex …
Dax nimmt Kurs auf Rekordhoch
Nach Eklat um Mini-Dosen: Coca-Cola plant diese Öko-Revolution 
Vor ein paar Tagen stand Coca-Cola noch als Umweltsünder in spe am Pranger. Nun kontert der Brausen-Konzern mit einer ambitionierten Umweltoffensive.
Nach Eklat um Mini-Dosen: Coca-Cola plant diese Öko-Revolution 
Schlimmer Vorwurf gegen Edeka: Dunkler Verdacht bei Chicken Nuggets
Chicken Nuggets sind sehr beliebt. Auch Edeka verkauft das Nahrungsmittel. Eine Studie erhebt eine heftige Anschuldigung gegen die Lebensmittelkette.
Schlimmer Vorwurf gegen Edeka: Dunkler Verdacht bei Chicken Nuggets
Forderung nach mehr Tierschutz zum Auftakt der Grünen Woche
Lebensmittel sollen nicht zu teuer sein. Doch was bedeutet das für den Umgang der Bauern mit Tieren und Böden? Naturschützer dringen zum großen Branchentreffen in Berlin …
Forderung nach mehr Tierschutz zum Auftakt der Grünen Woche

Kommentare