Verdi droht mit Warnstreiks bei Easyjet

Berlin - Die Gewerkschaft Verdi droht dem Billigflieger Easyjet mit Warnstreiks an seiner deutschen Basis Berlin-Schönefeld.

Tarifgespräche für das Kabinenpersonal seien am Dienstag ergebnislos abgebrochen worden, sagte Verdi-Verhandlungsführer Holger Rößler am Dienstag. “Damit werden Arbeitskampfmaßnahmen in den nächsten Wochen unausweichlich.“ Nähere Angaben machte er nicht. Streitpunkt ist nach Gewerkschaftsangaben eine um 20 Prozent geringere Bezahlung bei Einstellungen ab 1. Mai 2010. Verdi will eine Angleichung. Für das Cockpit-Personal wird noch auf eine Arbeitgeber-Antwort gewartet. Easyjet hat in Berlin laut Verdi 240 Flugbegleiter und 110 Piloten.

Die Fluggesellschaft reagierte enttäuscht, dass trotz eines überarbeiteten Tarifangebots noch keine Einigung zu erzielen gewesen sei. Deutschland-Geschäftsführer Thomas Haagensen appellierte an die Gewerkschaft, “die Verhandlungen im Interesse der Passagiere fortzusetzen, um eine faire Regelung zu erzielen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Auf der Mobilfunkmesse MWC in Barcelona hat Samsung das Galaxy S9 und S9+ vorgestellt. Mit dem neuen Smartphone können unter anderem persönliche Emojis erstellt werden.
Samsung stellt neues Modell vor: Das kann das Galaxy S9
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Der chinesische Milliardär Li Shufu ist Eigentümer von knapp einem Zehntel der Daimler-Aktien. Was hat der schillernde Unternehmer damit vor? Er verspricht: Die …
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Omaha (dpa) - US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. "Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen" seien nötig, um die Gewinne seiner …
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Unvollständige oder unverständliche Angaben über den Wert einer Lebensversicherungen sollen von Sommer an der Vergangenheit angehören. Einige Assekuranzen setzen jetzt …
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos

Kommentare